Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Regensburger Studien zur Musikgeschichte

Herausgeber

Katelijne Schiltz und David Hiley (ab Bd. 14)
Wolfgang Horn †, David Hiley und Katelijne Schiltz (ab Bd. 11)
Wolfgang Horn (ab Bd. 4) und David Hiley
Detlef Altenburg (Bd. 1-3) und David Hiley

Verlag Regensburg: ConBrio, 2017ff. (ab Bd. 11)
Tutzing: Hans Schneider, 1999ff. (Bd. 1–10)


Sämtliche Bände sind über den Verlag ConBrio zu beziehen!


Rsm11 UmschlagRsm12 UmschlagRsm13 Umschlag


Band 15

Michael Braun, David Hiley, Katelijne Schiltz, Michael Wackerbauer (Hrsgg.)
Musik und Wissenschaft. Gedenkschrift für Wolfgang Horn, Regensburg: ConBrio, 2021 (48,00 €)

522 Seiten, Hardcover, Abbildungen, Notenbeispiele
ISBN: 978-3-940768-93-3

Inhalt
David Hiley, Der Apostel Paulus und das Einhorn. Liturgische Gesänge zum Fest Pauli Bekehrung in Klosterneuburger Handschriften des Mittelalters

Andreas Pfisterer, Zu Konjekturen in der Musik des 16. Jahrhunderts

Martin Christian Dippon, Ein Satzmodell Josquin des Prez’ und seine Rezeption in den Missae Benedicta es und Papae Marcelli von Giovanni Pierluigi da Palestrina

Franz Körndle, Lassos Motettenbuch für Jakob Fugger den Jüngeren

Katelijne Schiltz, Bernardino Borlascas Fioretti musicali (1630–1631) und das cantare con affetto; Siegfried Gmeinwieser, Notizen zu einer unbekannten Quelle des Te Deum in G-Dur von Johann Adolf Hasse in der Musiksammlung der Theatinerkirche München

Bettina Berlinghoff-Eichler, Vom Kaufmann zum Komponisten und Musikverleger – Anmerkungen zur Biographie Johann Andrés (1741–1799)

Laurenz Lütteken, Beendet durch Mozart: das Singspiel bei Kayser und Goethe; Ulrich Konrad, „Was dein Bestes du nennst, Wälschland würdigt es nicht.“ Nationale ,Töne‘ in Otto Nicolais Bühnenschaffen

Markus Waldura, Rückkehr zur klassischen Tradition oder neuartige Konzeption? Zur Form des ersten Konzertsatzes in Schumanns Violinkonzert

Raymond Dittrich, Alte Musik in der Bibliothek des Prager Institutsbesitzers Joseph Proksch (1794–1864)

Michael Wackerbauer, Frithjof, Max Bruch und die Dynamik der großen oratorischen Gattungen. Stationen einer prominenten Stoffgeschichte des 19. Jahrhunderts

Theresa Henkel, „Zum ersten Male und mit zeitgemässer Redaction des Originals herausgegeben“. Carl Bancks Edition von 30 Scarlatti-Sonaten im Spiegel der musikalischen Editionspraxis des 19. Jahrhunderts und ihr Beitrag zum kulturellen Gedächtnis

Arnfried Edler, Berliner Davidsbündlereien. Musikalische Anmerkungen aus der Feder des Literaturkritikers Alfred Kerr

Thomas Röder, Bruckner improvisiert

Nina Galushko-Jäckel, Das Streichquartett im Schaffen von Nikolaj Andreevič Rimskij-Korsakov

Andreas Wehrmeyer, Zur Vorgeschichte von Sergej Taneevs Kantate Ioann Damaskin op. 1

Rainer Kleinertz, Rezeption, Struktur und Charakter. Zur Analyse des dritten Satzes (Rondo. Burleske) von Gustav Mahlers Neunter Symphonie

Michael Braun, Vokales im Instrumentalklang: Prosodie als Anregung zur variierenden Wiederholung in Instrumentalwerken Béla Bartóks

Sebastian Werr, Choralforschung als Politikum. Heinrich Himmler und die Germanisierung mittelalterlicher Musik im Nationalsozialismus


Band 14

Fabian Weber
Protestantische Kirchenmusik in Regensburg 1542–1631. Aspekte des Repertoires vor dem Hintergrund von Stadtgeschichte, Kantorat und Gottesdienst im ersten Reformationsjahrhundert, Regensburg; ConBrio, 2020 (38,00 €)

Weitere Informationen


Band 13

Katelijne Schiltz
Musikalische Schätze in Regensburger Bibliotheken, Regensburg: ConBrio, 2019 (48,00 €)

Inhalt
Katelijne Schiltz, Einführung: Musikalische Schätze in Regensburger Bibliotheken

David Hiley, Die Handschriftenfragmente mit Musiknotation des Mittelalters und der Frühen Neuzeit in der Staatlichen Bibliothek Regensburg. Einblicke in ihre musikhistorische Erschließung

Inga Mai Groote, Musiktheoretische Texte in guter Gesellschaft? Zur Überlieferung in Sammelbänden und Kompilationen (mit Anmerkungen zur Handschrift D-Rtt 103/1)

Andrea Lindmayr-Brandl, Früher Notendruck in deutschsprachigen Ländern: Die Materialität der Regensburger Missale

Barbara Eichner, Messen, Madrigale, Unika: Mehrstimmige Musik aus Kloster Neresheim in der Fürst Thurn und Taxis Hofbibliothek

Bernhold Schmid, Orlando di Lassos Magnum opus musicum (1604), Carl Proske und Franz Xaver Haberl: Die Regensburger Quellen für die Gesamtausgabe der Werke des Münchner Hofkapellmeisters

Franz Körndle, Hofkapelle versus Stadtpfeiferei. Die Stimmbücher A.R. 775–777 der Bischöflichen Zentralbibliothek in Regensburg

Lucinde Braun, Orgelpredigtdrucke in Regensburger Bibliotheken – Versuch einer mediengeschichtlichen Analyse; Wolfgang Horn, Die Marienvesper von Joseph Riepel (1709–1782).

Online-Publikation


Band 12

Michael Wackerbauer
Die Donaueschinger Musikfeste 1921 bis 1926. Regesten zu den Briefen und Dokumenten im Fürstlich-Fürstenbergischen Archiv mit einer historischen Einführung, Regensburg: ConBrio, 2017 (78,00 €)

576 Seiten, Hardcover, Farbtafeln

CB 1273
ISBN-Nr.: 978-3-940768-73-5

Weitere Informationen


Band 11

Michael Braun
Béla Bartóks Vokalmusik. Stil, Kontext und Interrelation der originalen Vokalkompositionen, Regensburg: ConBrio, 2017 (35,00 €)

362 Seiten, Hardcover, zahlreiche Notenbeispiele

CB 1267
ISBN-Nr. 978-3-940768-67-4

Weitere Informationen


Band 10

Wolfgang Horn, Fabian Weber (Hrsgg.)
Colloquium Collegarum. Festschrift für David Hiley zum 65. Geburtstag, Tutzing: Hans Schneider, 2013 (65,00 €)

400 Seiten, kart., Noten
ISBN 978-3-86296-058-3

Inhalt
Harald Buchinger, Osterprozessionen und ihre Gesänge im Früh- und Hochmittelalter. Annäherung an ein interdisziplinäres Forschungsfeld;

Franz Körndle, Vocabularien des 14. und 15. Jahrhunderts als Quellen zur Musik

Bernhard Hofmann, Shakespeare und Musikerziehung

Andreas Pfisterer, Zwischen London und Regensburg. Zur Entwicklung der Tanzkompositionen Frobergers 1649-1656

Siegfried Gmeinwieser, Glanzvolles Zeremoniell im Ritusbuch der Königskrönung 1745. Zur Geschichte des Musikarchivs der Theatinerkirche in München

Helen Geyer, Stets ein Unbekannter - Anmerkungen zu den Teorie del Canto fermo von Bonaventura Furlanetto

Detlef Altenburg, Allusion, Zitat, Stilzitat und Stilsynthese in Mozarts Zauberflöte

Rita Steblin, Mälzel's Early Career to 1813. New Archival Research in Regensburg and Vienna

Rainer Kleinertz, Zur Form des Kopfsatzes von Ludwig van Beethovens Klaviersonate op. 57 in f-Moll ("Appassionata")

Wolfgang Horn, Beethovens C-Dur-Messe op. 86 und ihre Texte Sondierungen im historisch-liturgisch-ästhetischen Dickicht

Hanns Steger, 200 Jahre deutsche Musikgeschichte im Osten Amerikas

Walter Reckziegel, Humperdincks alte Socken. Engelbert Humperdinck, Hans Sommer, Richard Strauss - Drei Komponisten, auch privat einig

Michael Wackerbauer, ,Mythos Donaueschingen". Zur Rolle einer Idee im Wandel von Festspielkonzeptionen 1921 bis 1950

Bettina Berlinghoff-Eichler, Beiträge zur Vorgeschichte und Gründung des Regensburger Instituts für Musikforschung.


Band 9.1-2

Wolfgang Schicker
Phrasentransposition und Ritornellgedanke. Aspekte formaler Gestaltung im norditalienischen Instrumentalkonzert zwischen 1692 und 1711, 2 Bde.: 1) Textband; 2) Notenband, Tutzing: Hans Schneider, 2010 [ursprünglich Diss. Regensburg, 2009] (65,00 €)

280, 160 Seiten, kart.
ISBN 978-3-86296-013-2

Weitere Informationen


Band 8

Martin Christian Dippon
Determination und Freiheit. Studien zum Formbau in den Motetten Josquins, Tutzing: Hans Schneider, 2010 [ursprünglich Diss. Regensburg, 2008] (48,00 €)

260 Seiten, kart., Noten
ISBN 978-3-86296-006-4

Weitere Informationen


Band 7

David Hiley (Hrsg.)
Antiphonaria. Studien zu Quellen und Gesängen des mittelalterlichen Offiziums [Referate aus dem Umkreis der Tagung Regensburg 2006], Tutzing 2009 (60,00 €)

VIII, 217 Seiten, kart.; + 1 CD-ROM; Beiträge vorwiegend in engl. Sprache
ISBN 978-3-7952-1291-9

Contents
Terence Bailey, The Milanese Gospel-processions and the antiphonae ante evangelium

Giacomo Baroffio, Antiphonaria Italica. Gionata Brusa, Il più antico testimone dell'Ufficio vercellese, L'Antifonario plenario-tonario Vercelli, Bibl. Cap., cod. LXII

László Dobszay, The Dichotomy between Defining a Rite and Analysing an Antiphonale

Barbara Haggh, Towards a History of Chant in Northwest Europe, The Place of the Antiphoner

Kate Helsen, Questions about Recurrent Melodic Material in the Great Responsories

David Hiley, Post-Pentecost antiphons und Antiphons transmitted with varying or different melodies

Michel Huglo, Note sur le RISM, Série ANTIPHONARIA und A Statistical Survey of Notated Liturgical Manuscripts

Debra Lacoste, Similarities in Responsory Series Represented by Hierarchical Diagrams, New Tools for Determining Manuscript Affiliation

Ike de Loos, Modes and Melodies in the Great Responsories

Andreas Pfisterer, Vorläufige Hinweise zur Choraltradition der Windesheimer Kongregation

Ruth Steiner, Musical Interpolations into the Liturgical Reading of the Book of Job.


Band 6

Michael Wackerbauer
Sextett, Doppelquartett und Oktett. Studien zur groß besetzten Kammermusik für Streicher im 19. Jahrhundert, Tutzing: Hans Schneider, 2008 [ursprünglich Diss. Regensburg, 2006] (48,00 €)

508 Seiten, fester Einband, Ill., Noten
ISBN 978-3-7952-1121-9

Weitere Informationen


Band 5

Robert Klugseder
Quellen des gregorianischen Chorals für das Offizium aus dem Kloster St. Ulrich und Afra Augsburg, Tutzing: Hans Schneider, 2008 [ursprünglich Diss. Regensburg 2007] (72,00 €)
234 Seiten, kart., graph. Darst., Noten; + 1 CD-ROM
ISBN 978-3-7952-1253-7

Weitere Informationen


Band 4

David Hiley (Hrsg.)
Ars musica, musica sacra [Referate der Tagung Regensburg 2002], Tutzing 2007 (40,00 €)

VIII, 126 Setenn kart., Ill., Noten
ISBN 978-3-7952-1221-6


Band 3

Magnus Gaul
Musiktheater in Regensburg in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Studien zu Repertoire und Bearbeitungspraxis, Tutzing: Hans Schneider, 2004 [ursprünglich Diss. Regensburg, 2001] (68,00 €)

612 Seiten, kart., Noten
ISBN978-3-7952-1118-9


Band 2.1-3

Roman Hankeln
Die Offertoriumsprosuln der aquitanischen Handschriften. Voruntersuchungen zur Edition des aquitanischen Offertoriumscorpus und seiner Erweiterungen, 3 Bde.: 1) Darstellung; 2) Indices, Tafeln, Kritischer Bericht; 3) Edition (Teil 1: Basisoffertorien, Paris, Bibliothèque Nationale, Fonds Latin 776; Teil 2: Basismelismen; Teil 3: Prosuln), Tutzing: Hans Schneider, 1999 [ursprünglich Diss. Regensburg, 1996]  (90,00 €)

247, 241, 382 Seiten (Noten, größeres Format), kart.
ISBN 978-3-7952-0973-5


Band 1

Walter Berschin, David Hiley (Hrsgg.)
Die Offizien des Mittelalters. Dichtung und Musik [Referate der Tagungen Heidelberg 1993 und Regensburg 1996], Tutzing: Hans Schneider, 1999 (49,00 €)

187 Seiten, kart., Ill., Noten
ISBN 978-3-7952-0972-8

Inhalt
Text und Musik im Trinitätsoffizium Stephans von Lüttich: Beobachtungen und Überlegungen aus mittellateinischer und musikhistorischer Sicht (Gunilla Björkvall, Andreas Haug)

Das Otmaroffizium: Vier Phasen seiner Entwicklung (Walter Berschin, Peter Ochsenbein, Hartmut Moeller)

Gruppen von Antiphonen zur Matutin des Afra-Offiziums (Ruth Steiner)

Zum Offizium des hl. Metardus (Keith Falconer)

Zur Stilistik der Melodien des Emmeram-Offiziums (Dobszay, László)

Die Antiphonen des Dionysius-Offiziums in Clm 14872 (St. Emmeram, Regensburg, 16. Jahrhundert) (Roman Hankeln)

Das Wolfgang-Offizium des Hermannus Contractus: Zum Wechselspiel von Modustheorie und Gesangspraxis in der Mitte des 11. Jahrhunderts (David Hiley)

"In basilica sancti Emmerami": Historia sanctorum Andreae et Benedicti (Janka Szendrei)

Fons hortorum: the Office of the Presentation: origins and authorship (Andrew Hughes)


  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften

Institut für Musikwissenschaft

Sekretariat
(Öffnungszeiten
Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr)

E-Mail