Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Daria Podwika

Sprechstundentermine:

Tragen Sie sich bitte hier ein, um eine Sprechstunde zu vereinbaren. Die Sprechstunde findet in diesem Zoom-Meeting-Raum statt.
 


VITA

Studium und Beruf

  • 2014: Erwerb der allg. Hochschulreife am Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham
  • 2014-2020: Universität Regensburg
    • Grundschullehramt (Hauptfach Germanistik, Didaktikfächer: Musik, Deutsch als Zweitsprache und Mathematik)
  • 2016-2018: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft (Prof. Dr. Paul Rössler) an der Universität Regensburg: Tutorium Sprachgeschichte
  • 2016-2020: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur (Prof. Dr. Anita Schilcher) an der Universität Regensburg
    • Mitwirkung am Dissertationsprojekt von Dr. Teresa Scheubeck: „Populäre Kultur - zum Potenzial audiovisueller Medien der Alltagskultur für die Entwicklung kultureller Verstehensprozesse“
    • Mitwirkung am Projekt FiLBY (Fachintegrierte Leseförderung Bayern)
    • Mitwirkung am Projekt Filius/Filia (Flüssigkeit im Lesen mit unterschiedlichen Sachhörtexten trainieren)
    • Tutorium für die Einführungskurse „Literatur- und Mediendidaktik“ und „Sprachdidaktik"
  • 2018: sechswöchige Hospitation an der Grundschule Antonio Rosmini in Brixen

    (Organisation Prof. Dr. Angela Enders, Grundschulpädagogik Universität Regensburg)

  • 2019: zweiwöchige Exkursion nach Australien (Sydney/Brisbane)

    Einblick in das australische Schulsystem (Organisation Dr. Rudolf Hitzler, Grundschulpädagogik Universität Regensburg)

  • 2020: Erste Staatsprüfung für ein Lehramt an öffentlichen Schulen (Termin Frühjahr 2020)

  • seit 2020: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur (Prof. Dr. Anita Schilcher)


Persönliches

  • 2007-2014: Jungstudium an der Hochschule für katholische Kirchenmusik in Regensburg mit Hauptfach Violine, Musiktheorie und Korrepetition (Prof. Dr. Conrad von der Goltz, Jewgeni Kerschner)
    • Erfolge bei „Jugend musiziert“ bis hin zur Landesebene

  • seit 2007: Mitwirkung im Streichquartett und Streichquintett Furth im Wald

  • seit 2010: Klavierunterricht an der PMIO Regensburg bei Irina Zorin

  • seit 2019: Klavierunterricht im Haus der Musik Regensburg bei Anastasia Zorin

  • 2018/2019: sechswöchiger Intensiv-Sprachkurs Englisch am Oxford House College London

  • seit 2016: Servicekraft am Theater Regensburg

  • Sprachen: Deutsch und Polnisch (Muttersprache); Englisch, Französisch, Spanisch, Latein (gute Kenntnisse)


LEHRE

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen finden Sie im LSF der Universität Regensburg.


Sommersemester 2021

Literarisches Lernen mit digitalen Medien, Gruppe 3: Montag 8:30 - 10:00 s.t.

Literarisches Lernen mit digitalen Medien, Gruppe 4: Montag 10:00 - 12:00 c.t.

Grundkurs Literatur- und Mediendidaktik (Dritteldidaktik), Gruppe 2: Dienstag 8:30 - 10:00 s.t.

Grundkurs Literatur- und Mediendidaktik (Dritteldidaktik), Gruppe 3: Dienstag 10:00 - 12:00 c.t.

Wintersemester 2020/2021

Literarisches Lernen mit digitalen Medien, Gruppe 3: Montag 10:00 - 12:00 c.t.

Grundkurs Literatur- und Mediendidaktik (Dritteldidaktik), Gruppe 2: Dienstag 8:30 - 10:00 s.t.

Grundkurs Literatur- und Mediendidaktik (Dritteldidaktik), Gruppe 3: Dienstag 10:00 - 12:00 c.t.


Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Literarisches Lernen

  • Wirksamkeit von Erklärvideos

  • Lernstrategien

  • Flipped-Classroom


PROJEKT

FALKE-Digital (L-Dur)

Literarisches Lernen mit Erklärvideos – die Wirksamkeit von Erklärvideos im Rahmen der Methode Flipped-Classroom

Das Forschungsprojekt FALKE-digital untersucht in sechs Unterrichtsfächern die Wirksamkeit von Erklärvideos in einem Flipped-Classroom-Setting. Zudem überprüft die Studie den Einfluss von Lernstrategien bei Schüler*innen im Umgang mit Erklärvideos.

Das geringe Angebot an hochwertigen digitalen Angeboten für den schulischen Kontext wird von Seiten der Bildungsadministration als Entwicklungsaufgabe festgeschrieben (KMK, 2017). Während viele Schülerinnen digitale Angebote zum eigenständigen Lernen ohnehin bereits nutzen, erhält dieses Desiderat in Zeiten von Distanzunterricht aufgrund der Corona-Pandemie eine zusätzliche Brisanz.

Bei der Methode Flipped Classroom erfolgt die Wissensvermittlung in der Regel durch digitale Medien zu Hause, wodurch die Lehrkraft die Präsenzzeit in der Schule vorwiegend für aktivierende und kooperative Lernformen sowie zur Anwendung und Vertiefung der Lerninhalte nutzen kann (Bishop & Verleger, 2013). Für den schulischen Kontext ist noch unzureichend geklärt, unter welchen Bedingungen Flipped Classroom insbesondere mit Hilfe von Erklärvideos lernwirksam umgesetzt werden kann (Abeysekera & Dawson, 2015). Auch ist unklar, welche Rolle dabei insbesondere die individuellen Voraussetzungen der Schüler*innen in Form von Lernstrategien zur zielgerichteten und eigenständigen Nutzung solcher Videos spielen.

Diese Fragen möchte das interdisziplinäre Projekt FALKE-digital im Rahmen einer Interventionsstudie mit Pre-Post-Follow-Up-Design und zwei Treatmentgruppen sowie einer Kontrollgruppe beantworten. Die Intervention soll in allen sechs Fächern über einen Zeitraum von etwa drei bis vier Unterrichtsstunden durchgeführt werden. Pro Fach sind jeweils Stichproben von n ≈ 600 Schüler*innen aus Primar- und Sekundarstufe angedacht, die sich auf drei Gruppen von jeweils in etwa 10 Klassen aufteilen können und randomisiert zu Treatment und Kontrollgruppe(n) zugewiesen werden.

Zum Projekt



  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Germanistik

Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur

daria podwika


Gebäude  Landshuter Str. 4, Zimmer 0.24

Telefon +49 941 943-5355

E-Mail