Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Im Gedenken an Prof. Dr. Wolfgang Nastainczyk

In-memoriam-2

Die Universität nimmt Abschied von Herrn Professor Dr. Wolfgang Nastainczyk, der am 13. Dezember 2019 im Alter von 87 Jahren verstorben ist.

Nach seiner Promotion zum Dr. theol. 1956 in Freiburg/Br. wurde Professor Dr. Nastainczyk 1957 zum Priester geweiht. 1962 habilitierte er sich an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für das Fach Praktische Theologie. Im Jahr 1964 wurde er zum außerordentlichen Professor an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Regensburg berufen.

Mit Wirkung zum 2. Februar 1968 wurde Professor Dr. Nastainczyk auf einen Lehrstuhl für Praktische Theologie (Religionspädagogik und Katechetik) an der neu gegründeten Universität Regensburg berufen. An der Eingliederung der PTH Regensburg, die nach dem Vertrag zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Freistaat Bayern über die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Regensburg vom September 1966 aufgelöst wurde, und am Aufbau der Katholisch-Theologischen Fakultät, die dann im Sommersemester 1968 den vollen Lehrbetrieb aufnahm, war er als einer der ersten Professoren prägend mit beteiligt.

An der Universität Regensburg forschte und lehrte Professor Dr. Nastainczyk bis zu seiner Emeritierung. Für die gesamte Praktische Theologie habilitiert, war einer seiner Schwerpunkte die Religionspädagogik. Mit zahlreichen Veröffentlichungen trug er dazu bei, dass sich diese als selbstständige Disziplin herauskristallisierte. Daneben engagierte er sich als Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät von 1975 bis 1977 für die Belange der Fakultät und der Universität.

Mit Ablauf des Monats September 1997 wurde er emeritiert.

Die Universität Regensburg verliert mit Professor Dr. Wolfgang Nastainczyk einen in besonderer Weise engagierten Wissenschaftler. Sie wird ihm ein stets ehrendes Gedenken bewahren.


  1. Universität

in memoriam

 

In-memoriam-rechte-spalte-2