Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Struktur und Personen

Das Center for International and Transnational Area Studies (CITAS) der Universität Regensburg ist eine interfakultäre wissenschaftliche Einrichtung der Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften und der Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften. Die Ordnung des CITAS finden Sie hier.

Img 20190729 182941404 Hdr

Vorstand: Prof. Dr. Jochen Mecke (Sprecher), Dr. Birgit Bauridl und Prof. Dr. Ulf Brunnbauer.

Postdoc: Dr. Joanna Moszczyńska

Geschäftsführer: Dr. Paul Vickers

Wissenschaftliche Hilfskräfte: Simone Schneider, B.A. (Angestellt über den Leibniz-WissenschaftsCampus Europa und Amerika), Ivo Music, B.A. (Angestellt über CITAS)

Beirat: Prof. Dr. Ger Duijzings (Vorsitzender), Prof. Dr. Harriet Rudolph (Stellvertretende Vorsitzende), Prof. Dr. Volker Depkat, Prof. Dr. Alexander Graser, Prof. Dr. Jürgen Jerger, Prof. Dr. Ralf Junkerjürgen, Prof. Dr. Ursula Regener, Dr. Cindy Wittke.


Zu den Organen des CITAS gehören der Vorstand und der wissenschaftliche Beirat. Die Mitglieder sind Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Fachrichtungen. Neben Professorinnen und Professoren ist auch der wissenschaftliche Nachwuchs vertreten.

Laut der Ordnung des CITAS besteht der Vorstand aus drei Personen, darunter jeweils eine Professorin oder ein Professor aus jeder der das CITAS tragenden Fakultäten und eine Person aus dem Kreis des wissenschaftlichen Nachwuchses aus einer der beteiligten Fakultäten. Die Mitglieder des Vorstands beschließt das Arbeitsprogramm, den Entwicklungsplan, den Kosten- und Finanzplan sowie Personalangelegenheiten des CITAS.

Der wissenschaftliche Beirat besteht aus mindestenes fünf bis zu acht Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftlern, welche die Bandbreite der an CITAS beteiligten Fächer und seine Arbeitsschwerpunkte widerspiegeln sollen. Er berät den Vorstand bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben und nimmt insbesondere zu strategischen Planungen, Arbeitsprogramm einschließlich Kosten- und Finanzplan sowie zum Tätigkeitsbericht vor Veröffentlichung Stellung.

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über die Mitglieder des Vorstands und des wissenschaftlichen Beirats:


Der Vorstand


Unsere Expertin für Nordamerika, transnationale amerikastudien und kulturwissenschaften

Dr. Birgit Bauridl

Dr. Birgit M. Bauridl ist Assistenzprofessorin für Amerikanistik an der Universität Regensburg. Ihre aktuellen Forschungsschwerpunkte sind triangular/transnational American Studies; Kulturtransfer und transnationale Regionen; die amerikanische Präsenz in Deutschland und die Performanz amerikanischer Festkultur. Zu ihren Publikationen gehören Betwixt, Between, or Beyond: Negotiating Transformations from the Liminal Sphere of Contemporary Black Performance Poetry (Winter, 2013); South Africa and the United States in Transnational American Studies (co-ed. Udo J. Hebel; spec. iss. Amerikastudien / American Studies 59.4 (2014); Approaching Transnational America in Performance (co-ed. Pia Wiegmink; Lang 2016). Ihre Artikel über kulturelle Performanz, arabisch-amerikanische Lebensgeschichten, Muralismus und visuelle Kultur, amerikanisch-bayerische Begegnungen und transnationale Räume wurden in zahlreichen bekannten Sammlungen und Zeitschriften publiziert.

Ihre vollständige berufliche Laufbahn und Publikationsliste finden Sie hier.


Unser Experte für Ost- und Südosteuropa und Geschichte

Prof. Dr. Ulf Brunnbauer

Seit 2008 ist Ulf Brunnbauer Professor für Geschichte Ost- und Südosteuropas an der Universität Regensburg. Seine Habilitation verteidigte er an der FU Berlin und promovierte an der Universität Graz. Er ist Direktor des Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) und Ko-Sprecher der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (GSOSES). Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf Migration, Sozialgeschichte, Nationen und Nationalismus.

Seine vollständige berufliche Laufbahn und Publikationsliste finden Sie hier.


Unser Experte für West- und Südeuropa und Literatur- und Kulturwissenschaften

Prof. Dr. Jochen Mecke

Seit 1996 ist Jochen Mecke Professor am Institut für Romanistik an der Universität Regensburg. Er realisierte seine Habilitation an der Universität Heidelberg und promovierte an der Universität Mannheim. Seine Forschung konzentriert sich auf spanische und französische Literatur, Film und Kultur. Jochen Mecke ist Leiter des Forschungszentrum Spanien in Regensburg und ist seit Januar 2020 wieder Sprecher des Vorstands von CITAS.

Seine vollständige berufliche Laufbahn und Publikationsliste finden Sie hier.


Der Beirat

Vorsitzender

Prof. Dr. Ger Duijzings

Ger Duijzings ist Leiter der Professur für Sozialanthropologie mit Schwerpunkt Südost- und Osteuropa am Institut für Geschichte der Universität Regensburg und Principal Investigator an der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (GSOSES). Seine Forschung konzentriert sich auf Stadtforschung, Gewalt und Erinnerung, Identität, Religion und Politik.


Stellvertretende Vorsitzende

Prof. Dr. Harriet Rudolph

Harriet Rudolph ist Lehrstuhlinhaberin des Lehrstuhls für Neuere Geschichte (Frühe Neuzeit) der Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften der Universität Regensburg. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf Politischen Kulturen in Europa, Mediengeschichte, Festkulturen und Rechtsgeschichte.


Prof. Dr. Volker Depkat

Seit 2005 ist Volker Depkat Professor für Amerikanistik an der Universität Regensburg. In seiner Forschung beschäftigt er sich vorrangig mit der Geschichte Nordamerikas und der Europäisch-amerikanischen Beziehung. Er forscht außerdem im Bereich der Autobiographie und arbeitet an einem Buch über den US-"Exzeptionalismus"


Prof. Dr. Alexander Graser

Alexander Graser ist Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Politik, insbesondere europäisches und internationales Recht sowie Rechtsvergleichung. Er promivierte und habilitierte an der LMU München und studierte außerdem an der Harvard Law School und ist ein Fellow der Hertie School of Governance, Berlin. Außerdem engagiert er sich in verschiedenen Area Studies Initiativen der UR, wie dem Europaeum und der Graduiertenschule. In seiner Forschung widmet er sich dem Rechtsvergleich in Bezug auf die Regionen Europäische Union, Osteuropa, Nordamerika und Asien.


Prof. Dr. Jürgen Jerger

Jürgen Jerger leitet den Lehrstuhl für Internationale und Monetäre Ökonomik der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und war von 2007 bis 2017 nebenamtlich als Direktor am Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung Regensburg tätig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf Internationaler Ökonomik, Monetärer Ökonomik und Arbeitsmärkten.


Prof. Dr. Ralf Junkerjürgen

Ralf Junkerjürgen ist Professor für Romanische Kulturwissenschaft (Französisch/Spanisch) und Studiendekan der Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf der Kultur und Literatur des 19. und 20. Jh.s, des Spanischen Films, der Kulturgeschichte des menschlichen Körpers und Populärer Kultur.


Prof. Dr. Ursula Regener

Ursula Regener leitet den Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft 1 am Institut für Germanistik. In ihrer Forschung konzentriert sie sich auf die deutsche Romantik in ihren regionalen, nationalen und internationalen Kontexten. Insbesondere hat Sie zu den Werken von Joseph von Eichendorff geforscht. Prof. Dr. Regener ist die Universitätsfrauenbeauftragte.


Dr. Cindy Wittke

Cindy Wittke hat im Völkerrecht promoviert und ist Leiterin der Nachwuchsforschungsgruppe „Frozen and Unfrozen Conflicts“ am Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung, wo sie u.a. an dem neuen Projekt „Zwischen Konflikt und Kooperation – Politiken des Völkerrechts im postsowjetischen Raum“ arbeitet.

Ehemalige Beiratsmitglieder

Prof. Dr. Thorsten Kingreen

Thorsten Kingreen leitet den Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sozialrecht und Gesundheitsrecht der Fakultät für Rechtswissenschaften an der Universität Regensburg. In seiner Forschung beschäftigt er sich u.a. mit dem Europäischen Gemeinschaftsrecht, Sozial-, Gesundheits- und Medizinrecht.


Ehemalige Beteiligte am CITAS

VORSTANDSMITGLIED 2017 bis März 2019

Dr. Gerlinde Groitl

Gerlinde Groitl hat an der Universität Regensburg promoviert und ist Dozentin für Internationale Politik und transatlantische Beziehungen. Darüber hinaus forschte sie an der Johns Hopkins University in Washington und an der London School of Economics and Political Science in London. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf der US-amerikanischen, europäischen und deutschen Außen- und Sicherheitspolitik, der westlichen Interventionspolitik sowie auf Großmachtbeziehungen und Weltordnungsfragen.

Ihre vollständige berufliche Laufbahn und Publikationsliste finden Sie hier.


Wissenschaftliche hilfskraft am citas, juni 2018 - august 2019

Jelena Schryro

B.A. Vergleichende Kulturwissenschaft und Spanische Philologie

Studentin des MA-Programms Interkulturelle Europastudien. Vom September 2019 bis Sommer 2020 studierte sie im Rahmen des Studiums in Madrid.


STUDENTISCHE HILFSKRAFT AM CITAS, NOVEMBER 2019 - SEPTEMBER 2020

Solveig Albrecht

B.A. Deutsch-Spanische Studien

Seit Oktober 2020 Masterstudentin des MA Programms "Conflict, Memory and Peace" an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt



  1. STARTSEITE UR

Universitätsstraße 31
93053 Regensburg
Tel.+49 (0)941 943-5964

Email: citas@ur.de

Sammelgebäude, 214