Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Fakultät für Katholische Theologie

Hier finden Sie Informationen zu unserer Fakultät, zu den in ihr tätigen Personen, zu den Aktivitäten in Forschung und Lehre sowie zu den einzelnen Studiengängen.

 

 

Aktuelles Semester


Die Fakultät trauert um Prof. Dr. Wolfgang Nastainczyk

Die Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg trauert um Prof. Dr. Wolfgang Nastainczyk (geb. am 1. Januar 1932 in Leobschütz/Oberschlesien, gest. am 13. Dezember 2019 in Regensburg). 1964 wurde er zum Professor für Pädagogik an die Philosophisch‐Theologische Hochschule Regensburg berufen, 1967 folgte der Ruf auf den Lehrstuhl für Religionspädagogik und Katechetik an der eben gegründeten Universität Regensburg, zu deren ersten Professoren Nastainczyk zählte und an der er von 1968 bis zu seiner Emeritierung 1997 wirkte.

Mit Wolfgang Nastainczyk verliert unsere Fakultät einen markanten und prominenten Theologen und Religionspädagogen, der sich im Geiste des II. Vatikanischen Konzils dafür einsetzte, den christlichen Glauben im Lichte unserer Zeit zu reformulieren, zu kommunizieren und zu praktizieren.

Wir gedenken Wolfgang Nastainczyk im Gebet und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

[Ausführlicher Nachruf]


Bericht zum Actus Academicus am 4. Dezember 2019

Im Rahmen des Actus Academicus an der Fakultät für Katholische Theologie sind die Absolventinnen und Absolventen der Fakultät geehrt worden. Außerdem hielt Professor Dr. Ute Leimgruber, seit 1. Juli 2019 Professorin für Pastoraltheologie und Homiletik an der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg ihre Antrittsvorlesung zum Thema „‚Hidden Patterns‘ – Überlegungen zu einer machtsensiblen Pastoraltheologie“.

[mehr]


Actus Academicus und Antrittsvorlesung von Prof.in Dr. Ute Leimgruber

Am 4. Dezember 2019 wird neben dem Actus Academicus der Fakultät für Katholische Theologie die Antrittsvorlesung von Frau Prof.in Dr. Ute Leimgruber in H 24 stattfinden. Ihre Antrittsvorlesung an der Fakultät, an der sie selbst mit dem Theologiestudium begonnen hat, steht unter dem Titel: „Hidden Patterns. Überlegungen zu einer machtsensiblen Pastoraltheologie“. Im Anschluss lädt Frau Prof.in Dr. Ute Leimgruber zum Stehempfang im Foyer ein und freut sich auf zahlreiche Begegnungen.

[mehr]


Dogmatik als dialogfähige Disziplin - Regensburger Theologe Dr. Markus Weißer erhält den Kardinal-Friedrich-Wetter-Preis

„Diese Arbeit fordert spirituell heraus“, lobte der Laudator und stolze Doktorvater Professor Dr. Erwin Dirscherl den Träger des diesjährigen Kardinal-Wetter-Preises, Dr. Markus Weißer. Der Theologe erhielt die Auszeichnung am vergangenen Mittwoch im Rahmen einer Akademischen Feierstunde für seine Doktorarbeit. Anwesend war neben vielen Studenten, Vertretern der Fakultät für Katholische Theologie an der Universität Regensburg auch Freunde und Familie des Geehrten sowie der Namensgeber des Preises, Kardinal Friedrich Wetter.

[mehr]


"Die Arbeit mit dem Tod" - Filmvorführung mit anschließender Diskussion mit dem Regisseur

Am Anfang stand eine Begegnung. Lorenz Wetscher, Filmstudent, lernte den Pfleger Robert kennen. Dies war für Wetscher der Anstoß, einen Kurzdokumentarfilm über das Leben in einem stationären Hospiz zu drehen. Der Lehrstuhl für Moraltheologie zeigte in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung in der Stadt Regensburg (KEB) und dem Hospiz-Verein Regensburg „Die Arbeit mit dem Tod“ an der Universität Regensburg. Der Regisseur Lorenz Wetscher selbst stand zusammen mit Oberbeleuchter Mario Klaus im Anschluss den Fragen der Zuschauer zur Verfügung.

Ab dem Wintersemester 2020/21 soll an der Universität Regensburg der Masterstudiengang „Perimortale Wissenschaften“ angeboten werden. Weitere Informationen dazu gibt es unter https://www.uni-regensburg.de/theologie/moraltheologie/perimortale-wissenschaften-ma/index.html

[mehr]


International Workshop "The Apocryphal Acts of the Apostles in Late Antiquity: Tradition and Innovation"

Von 28. bis 30. November 2019 findet am Centre for Advanced Studies "Behond Canon_" ein internationaler Workshop zum Thema "The Apocryphal Acts of the Apostles in Late Antiquity: Tradition and Innovation" statt: "As our research focusses on the different roles and functions of extra-canonical traditions (mainly) after the closure of the New Testament canon, the planned workshop will pay particular attention to Extracanonical Apostle Narratives (and related writings like hagiographical stories about the origins of a regional church etc.), their use of older traditions, their development (including the development of new texts) and their different functions in the life of post-Constantinian communities. We are especially interested in the relations between texts, rituals/liturgies, spaces
and material culture."

[mehr]


Vortrag mit Livemusik: "Jüdische Feiertage und jüdischer Lebenszyklus"

Am 26. November 2019, 18.00 Uhr, im H13 findet der Vortrag von Sventlana Kundish "Jüdische Feiertage und jüdischer Lebenszyklus" statt. Den jüdischen Lebenszyklus wird Svetlana Kundish dann zusammen mit Patrick Farrell anhand musikalischer Beispiele aus der jüdischen Liturgie der Festtage veranschaulichen. Der Abend wird von der Katholischen Erwachsenenbildung in der Stadt Regensburg e.V. in Kooperation mit dem Lehrtstuhl für Liturgiewissenschaft veranstaltet.

[mehr]


"Blick in die Wissenschaft" mit Schwerpunkt zum DFG-Graduiertenkolleg 2337 'Metropolität in der Vormoderne'

Die neue Ausgabe des universitären Forschungsmagazins „Blick in die Wissenschaft“ (Nr. 40) ist dem DFG-Graduiertenkolleg 2337 "Metropolität in der Vormoderne" gewidmet: Die lange Geschichte der europäischen Metropolen wird in sieben Beiträgen und einem Interview mit den Krautheimer-Professoren Sible de Blaauw, Valentino Pace und Albert Dietl zu Rom skizziert. Dieses Graduiertenkolleg wird unter anderem von Lehrstühlen der Fakultät für Katholische Theologie getragen.

Die aktuelle Ausgabe von „Blick in die Wissenschaft“ finden Sie unter diesem Link.


Die Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg trauert um ihren Ehrendoktor Prof. Dr. Dr. h.c. Georg Schwaiger

Prof. Dr. Dr. h.c. Georg Schwaiger

geboren am 23. Januar 1925

gestorben am 9. November 2019

– emeritierter Professor für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit an der Ludwig-Maximilians-Universität in München –

Georg Schwaiger, Priester des Bistums Regensburg, lehrte seit 1962 als Lehrstuhlinhaber bayerische Kirchengeschichte und von 1971 bis zu seiner Emeritierung mittlere und neue Kirchengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität München. Um die Erforschung der Kirchengeschichte seiner bayerischen Heimat hat er sich bleibende Verdienste erworben. Zudem hat er wichtige Anstöße für eine Neubewertung der vormodernen Reichskirche, aber auch von vielfach verkannten Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts wie Karl Theodor von Dalberg, Johann Michael Sailer und Ignaz von Döllinger gegeben, die nicht dem Raster einer antimodernen Schultheologie entsprachen. So galt sein Bemühen, die Erinnerung an den Reichtum der kirchlichen Tradition, dem er sich verpflichtet wusste, am Leben zu erhalten. Die Präsenz der Theologie an der Universität mit ihrer langen Geschichte im Dialog mit anderen Wissenschaften war ihm ein wichtiges Anliegen; dies prägte sein Selbstverständnis. Im Jahre 2002 hat ihm die Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg für sein umfangreiches wissenschaftliches Werk und seine Beiträge zur Erforschung der Regensburger Kirchengeschichte den Ehrendoktor verliehen.

Wir gedenken seiner im Gebet und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Regensburg, den 12. November 2019

Thomas Schärtl-Trendel, Dekan                        Klaus Unterburger, Prodekan


Humboldt-Fellowship von Prof. Dr. Amira Mittermaier am Lehrstuhl für Philosophische Grundfragen der Theologie

Die Fakultät für Katholische Theologie freut sich, Frau Professorin Dr. Amira Mittermaier begrüßen zu dürfen. Die Alexander von Humboldt-Stiftung verleiht Frau Prof. Mittermaier ein Forschungsstipendium für erfahrene Wissenschaftler*innen („Humboldt-Fellowship“), welches sie vom Dezember 2019 bis August 2020 in Regensburg am Lehrstuhl für Philosophische Grundfragen der Theologie aufnehmen wird. Akademischer Gastgeber ist Prof. Dr. Dr. Thomas Schärtl-Trendel.

[mehr]


Festvortrag zu Henri de Lubac anlässlich des 60. Geburtstags von Bischof Voderholzer

Am 24.10.2019 hat die Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg zusammen mit der Katholischen Erwachsenenbildung Regensburg (KEB) und der Katholischen Akademie in Bayern einen Vortrag des international renommierten systematischen Theologen Prof. Dr. Peter Casarella von der University of Notre Dame (USA) an der Universität Regensburg veranstaltet. Der Festakt stand ganz im Zeichen des französischen Theologen Henri de Lubac und war zugleich ein Geschenk für Bischof Dr. Rudolf Voderholzer anlässlich seines 60. Geburtstags.

[mehr]


Semestereröffnungsgottesdienst mit Predigt von Frau Prof. Dr. Ute Leimgruber

Wie jedes Jahr veranstalten die Katholische Hochschulgemeinde und die Evangelische Studierendengemeinde in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Katholische Theologie und dem Institut für Evangelische Theologie einen Semestereröffnungsgottesdienst. Die Predigt hält diesmal Prof. Dr. Ute Leimgruber.

[mehr]


Prof. Dr. Tobias Nicklas ernannt zum Adjunct Ordinary Professor in Washington

Mit Wirkung vom 20. August 2019 wurde Prof. Dr. Tobias Nicklas zum Adjunct Ordinary Professor an der School of Theology and Religious Studies der Catholic University of America, Washington, D.C. (CUA), ernannt. Diese Ehrentätigkeit wird in Zukunft regelmäßige und intensivere Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit einer der besten Schulen für Katholische Theologie in der Welt ermöglichen, an der auch Prof. DDr. Thomas Schärtl einige Jahre wirkte. Zu den bedeutendsten Vertretern des Fachs Neues Testament an der CUA gehörten u.a. Joseph Fitzmyer, Francis Moloney oder Frank Matera. Derzeit unterrichten dort John Paul Heil und Ian Boxall Neues Testament.


Die Fakultät trauert um Prof. Dr. Géza Xeravits

In den Morgenstunden des 27. September 2019 verstarb nach langer schwerer Krankheit Prof. Dr. Géza Xeravits (Selye J. University, Komarno/Slowakei), der von 2011-2013 als DFG-Stipendiat am Lehrstuhl für Exegese und Hermeneutik des Neuen Testaments tätig war. Auch nach 2013 blieb er der Universität Regensburg in regelmäßigen Gastvorträgen verbunden. Wir gedenken seiner im Gebet und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

<