Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Selbstbehauptung

In diesem Jahr laden wir Sie herzlich ein zum:

 

Selbstbehauptungskurs

für Bedienstete

Termine stehen noch nicht fest.

Ursprünglich geplant für das Sommersemester 2020

Frühestens Sommersemester 2021

Sbktitelfoto

 

 

Der Selbstbehauptungskurs ist theoretisch, aber auch praktisch aufgebaut.

In jeder Stunde wird ein Thema vertieft angesprochen. 
 

Darüber hinaus werden die Teilnehmenden auch körperlich aktiv. Mit Kampfsportelementen soll das Selbstvertrauen gestärkt und Barrieren abgebaut werden.
 

Ziel ist es, mehr über sich selbst zu lernen, um sich so effektiver selbst behaupten zu können. Ebenso sollen Fähigkeiten vermittelt werden, sich effektiv selbst verteidigen zu können.
 

Der Kurs wird von der erfahrenen Kampfsportlerin und Gesundheitswissenschaftlerin Dr. Julia von Sommoggy geleitet und durch externe Referenten ergänzt



Kursinhalte:

 

1.      27.4. Selbstbehauptung – was bedeutet das?
Persönliche Grenzen ziehen und einfordern. Mit Hilfe von ersten Kampfsportelementen wollen wir unsere Grenzen kennenlernen!

2.      4.5. Die eigene Stimme als Waffe
Wie kann ich meine Stimme effektiv einsetzen?
Wir überwinden Hemmungen und setzen uns laut und deutlich zur Wehr.

3.      11.5. Gefahrensituationen erkennen und entschärfen
Die Beurteilung der Situation: Konflikt vermeiden oder Konfrontation? Wir trainieren mögliche Reaktionen in Konfliktsituationen.

4.      18.5. Befreiungstechniken aus verschiedenen Griffen
am Arm gepackt oder eine zu feste Umarmung: wir üben einfache Methoden, um sich aus unangenehmen Situation zu befreien und wie man am besten darauf reagiert.

5.      25.5. Körpersprache
vermittelt unserem Gegenüber den ersten Eindruck von uns. Auch wir können die Körpersprache unseres Gegenübers lesen:
Polizistin Tanja Stadler berichtet aus Ihrem Beruf.

6.      15.6. Selbsterfahrung
Im Schlagpolstertraining wollen wir Erfahrungen sammeln, wie es ist, sich körperlich zur Wehr zu setzen. Gleichzeitig erfahren wir, wie sich unterschiedliche Tritte und Schläge auswirken.

7.      22.6. Verteidigungstechniken
wie sehen Angriffe aus und welche Verteidigungstechnik ist sinnvoll oder sollte besser vermieden werden?

8.      29.6. Anwendung von Waffen
Sinn oder Unsinn von Waffen: Haustürschlüssel in der Hand oder Reizgas. Rechtliche Aspekte

9.      6.7. In sich Ruhen – durch Achtsamkeit und Meditation. Innere Stärke wirkt auch auf unseren Gegner. Methoden, um sich selbst zu beruhigen und den Überblick zu behalten.

10. 13.7. Aufhalten und Ausweichen Angriff oder angerempelt? Wie verhalte ich mich geschickt, kann ich die Situation abwenden? Übungen mit Partner und Schlagpolster.

11.  20.7. Wiederholung und Fragen


 

Ort der Veranstaltung:

Sportzentrum Gymnastikhalle

 

Zeit:

geplant für evtl. Sommersemester 2021 jeweils

Montag, 12- 13 h

 

Leitung:

Dr. Julia v. Sommoggy

 

Veranstalter:

Gleichstellungsstelle der UR in Kooperation mit dem Sportzentrum der UR.

 

Anmeldung:

Der Kurs wird Im Rahmen des Sportangebotes für Bedienstete der Universität angeboten.

Anmeldung unter https://www.uni-regensburg.de/hochschulsport/sportangebot-fuer-mitarbeitende/

Der Kurs ist für Bedienstete kostenfrei und kann ohne Sportausweis gebucht werden.

Es ist ratsam in bequemer Kleidung zu kommen. Sportkleidung ist nicht unbedingt notwendig.

 

Grundsätzlich ist es möglich an einzelnen Terminen teilzunehmen. Bitte melden Sie sich dann für den ganzen Kurs. an und tragen in die Doodle Umfrage ein, welche Termine Sie wahrnehmen wollen.

Selbstbehauptung

für Bedienstete

 

27.4. – 20.7.2020
 


  1. STARTSEITE UR