Zu Hauptinhalt springen

Zoom

Für die UR wurde durch das Rechenzentrum eine Campus-Lizenz für Zoom beschafft. Mit Zoom können verschiedene Szenarien synchroner und asynchroner, videogestützter Lehre abgedeckt werden. Von einer Einzel-Sprechstunde bis zu Webinaren mit 1000 gleichzeitigen Teilnehmenden.

Das System ist für alle Mitglieder der Universität zugänglich unter der Adresse:

https://uni-regensburg.zoom.us/


Limits

Meetings bis zu 300 Teilnehmenden können in beliebiger Anzahl durchgeführt werden. Für größere Veranstaltungen bis 500 Teilnehmenden steht eine limitierte aber ausreichende Anzahl von Zugängen bereit. Vereinzelte Veranstaltungen sind auch mit bis zu 1000 gleichzeitigen Nutzenden möglich. Anfragen hinsichtlich dieser größeren Veranstaltungstypen (Webinare) richten Sie bitte an unseren Servicedesk.


Aktuelle Empfehlungen

  • die uniweite Zoom-Lizenz wurde bis zum Frühjahr 2022 verlängert - d.h. Sie können auch im Sommersemester 2021 und im Wintersemester 2021/22 Ihre Lehre mit Zoom planen
  • Zoom hat in den letzten Monaten sehr viele neue Funktionen und
    Sicherheitsfeatures eingeführt, die nur genutzt werden können, wenn sich der Client aller Teilnehmenden auf dem aktuellen Stand befindet. Unter anderem bietet der Client seit Version 5.3.1 Ende-zu-Ende-Verschlüsselung an, die für Meetings mit schützenswerte Daten obligatorisch ist. Wir bitten Sie daher den Client regelmäßig zu aktualisieren. Durch Klick auf Ihr Profilbild (rechts oben) finden Sie die Option „Nach Updates suchen“, um die Aktualisierung zu starten. Alternativ können Sie den Client aus dem Softwarekatalog einfach neu installieren
  • Anleitungen zur Installation und Nutzung von Zoom finden Sie unter "Tutorials" oder im Support-Kanal der Mediathek
  • falls Sie keine Videoübertragung der Teilnehmer wünschen, weisen Sie zu Beginn der Veranstaltung (z.B. auf der ersten Vortragsfolie) darauf hin

Netiquette für Videokonferenzen

Im Zuge der COVID-19-Pandemie und den damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen ist die Kommunikation per Videokonferenz allgegenwärtig. Um einen respektvollen Umgang miteinander zu fördern, hat die Universitätsleitung Verhaltensempfehlungen für Lehrende und Studierende bei Videokonferenzen zusammengefasst (zur Netiquette für Videokonferenzen).

Produktinformationen


Einsatzmöglichkeiten

Zoom bietet viele verschiedene Möglichkeiten, Kurse bzw. Lernmaterialien zu erstellen und zu vermitteln. Neben Live-Webinaren können Sie mit Zoom auch Videos oder Podcasts erstellen und beispielsweise über die Mediathek bereitstellen. 

Zusammen mit dem ZHW erarbeiten wir konkrete Empfehlungen, wie Sie Zoom für die Lehre einsetzen können und welche Möglichkeiten zur Lernmaterialerstellung und Bereitstellung damit zur Hand stehen, v.a. auch in Kombination mit anderen Systemen, wie z.B. GRIPS. Erste Ratschläge finden Sie auch unter "Wissenswertes/Hinweise".

Live-Streaming (synchrone Variante)

Zoom eignet sich vor allem zur Durchführung von Live-Streams (z.B. Vorlesungen) oder Live-Chats (z.B. Gruppenarbeiten oder Sprechstunden). Eine gute Internetverbindung für alle Teilnehmenden und eine gute Serverinfrastruktur sind für die Verwendung des Werkzeugs obligatorisch.

Bedenken Sie bei der Planung Ihrer Lehrveranstaltung, dass es aufgrund der momentan hohen Nachfrage nach diesen Diensten zu Überlastungen kommen kann. Nutzen Sie dieses Werkzeug nur dann, wenn zeitgleicher Austausch nötig ist.

Aufzeichnen (asynchrone Variante)

Sie können Zoom auch zum Aufzeichnen Ihres Vortrags verwenden und das Video anschließend über die Mediathek den Teilnehmenden Ihrer Veranstaltung bereitstellen. Dadurch sind diese nicht an feste Kurszeiten gebunden – können aber auch kein direktes Feedback geben.


Einarbeitungszeit

  • Einrichten kleinerer Konferenzen: ca. 5 Minuten.
  • Planung größerer Aufnahmen (inhaltliche Strukturierung und Mediennutzung bei der Aufnahme): ungefähr doppelte Abspielzeit, nach oben offen.

Dokumentation

  • Eine erste grobe Übersicht finden Sie unter https://support.zoom.us/hc/de.
  • Eine ausführliche Dokumentation zum Einsatz an der UR ist aufgrund der kurzfristigen Bereitstellung des Dienstes noch nicht vorhanden.
  • Hinweise zum Datenschutz bei Zoom an der UR
  • eine praktische Anleitung um Sicherheit und Privatsphäre bei Zoom zu erhöhen, liefert das Dokument "Best Practices for Securing Your Zoom Meetings"

IT-Sicherheit/Datenschutz

Stellungnahme der IT-Sicherheitsbeauftragten und der Datenschutzbeauftragten

Unter https://www.uni-regensburg.de/assets/informationssicherheit/IT-Sicherheit/Handreichung_zu_Zoom_Version_2.pdf finden Sie die Stellungnahme und Handreichung zu Zoom bzgl. IT-Sicherheit/Datenschutz.

Datenschutzerklärung zu Zoom

Verantwortung und Ansprechpartner

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist der Präsident der Universität Regensburg:

Universität Regensburg
93040 Regensburg
kontakt@ur.de

Ihr Ansprechpartner ist der Behördliche Datenschutzbeauftragte der Universität Regensburg:

Universität Regensburg
Der Datenschutzbeauftragte
93040 Regensburg
datenschutzbeauftragter@ur.de
https://www.uni-regensburg.de/informationssicherheit/datenschutz/ansprechpartner


Inhalt und Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung präzisiert und ergänzt die allgemeine Datenschutzerklärung der Universität Regensburg um Ihnen die Spezifika bei der Nutzung des Zoom-Systems für Video-Konferenzen und Webinare darzustellen.

Allgemeine Informationen zu Betroffenenrechten und Widerspruchsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte der allgemeinen Datenschutzerklärung.

Die vorliegende Erklärung stellt den rechtlichen Rahmen dar und informiert zur Datenerhebung und -verwendung nach DSGVO.

Beachten Sie bei der Nutzung der Zoom Webseite und Webdienste zusätzlich die Datenschutzerklärung von Zoom unter https://zoom.us/de-de/privacy.html

Allgemeine Hinweise zur datensparsamen Nutzung einzelner Funktionen finden sie im Folgenden Reiter "Datensparsame Nutzung von Zoom".

Ausschluss der Leistungs- und Verhaltenskontrolle

Es findet keine Leistungs- oder Verhaltenskontrolle auf Basis Ihrer Nutzung von Zoom statt. Die Nutzung von Zoom zur Erstellung von personenbezogenen Statistiken ist nicht zulässig. Funktionen zur Auswertung wurden soweit möglich deaktiviert.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Zwecke

Bezug und Nutzung der Video-Konferenz- und Webinar-Lösung mit Video-Aufzeichnungsfunktionen als Hilfsmittel für die Lehre, Forschung und Verwaltung einschließlich statischer Auswertung.

Dies umfasst die Nutzung der lizenzierten Produkte und Services, Bereitstellung von Updates, Gewährleistung der Informationssicherheit sowie technischen und kundenbezogenen Support.

Rechtsgrundlagen

Für die Statistik

  • Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i.V.m. Art. 4 BayDSG

Für die Lehre

  • Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i.V.m Art. 4 BayDSG (Art. 55 Abs. 2 BayHSchG)

Für Beschäftigte und Bedienstete:

  • Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO i.V.m. Art. 4 BayDSG (§ 106 Gewerbeordnung)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. Art. 4 BayDSG (Art. 33 Abs. 5 GG)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 3a Abs. 1 ArbStättV

Kategorien der personenbezogenen Daten

Nummer Bezeichnung der Daten
1 Benutzerprofil: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail, Passwort (wenn SSO nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional), Anmeldestatus/Nutzungsstatus (wenn angemeldet/gerade in einem Meeting)
2 Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen
3 Meeting-Aufzeichnungen: Mp4 aller Video- und Audioaufnahmen und Präsentationen, M4A aller Audioaufnahmen, Textdatei aller in der Besprechung, Chats, Audio-Protokolldatei
4 IM-Chat-Protokolle
5 Telefonie-Nutzungsdaten (optional): Rufnummer des Anrufers, Name des Landes, IP-Adresse, 911-Adresse (registriert Dienstadresse), Start- und Endzeit, Hostname, Host-E-Mail, MAC-Adresse des verwendeten Geräts
6 Rechnungs- und Beschaffungsdaten

Kategorien der betroffenen Personen

Nr.
zuvor
Bezeichnung der Daten
1-5 Nutzende
3-4 In der Kommunikation erwähnte weitere Personen
6 Beschaffer, Anforderer

Kategorien der Empfänger

Nr.
zuvor
Empfänger Anlass der Offenlegung Speicherort
1-6 Zoom Video Communications, Inc. Auftragsverarbeitung Vereinigte Staaten von Amerika und Unterauftragsverarbeiter
Unterauftragsverarbeiter
6 People.ai Vertreib, CRM Vereinigte Staaten von Amerika
1-6 Zendesk Support Vereinigte Staaten von Amerika
6 Wootric Kundenumfragen Vereinigte Staaten von Amerika
1-6 Totango Onboarding, Kundenerfahrung Vereinigte Staaten von Amerika
1,6 Answerforce Kundensupport Vereinigte Staaten von Amerika
1 Rocket Science Group, LLC E-Mail-Benachrichtungen Vereinigte Staaten von Amerika
1, 6 Five9 Callcenter Vereinigte Staaten von Amerika
1-6 EPS Ventures Support Malaysia
1-6 WKJ Consultancy Support Malaysia
6 Salesforce Kundenmanagement Vereinigte Staaten von Amerika
1, 6 CyberSource Bezahlung und Betrugsprävention Vereinigte Staaten von Amerika
1, 6 Adyen Bezahlung und Betrugsprävention Europa
5 Zuora Abomanagement Vereinigte Staaten von Amerika
1-6 Amazon Web Services Infrastruktur (IT) Vereinigte Staaten von Amerika, EU, Kanada, Australien
1-6 Bandwidth Infrastruktur (Telefonie) Vereinigte Staaten von Amerika

Vorgesehene Fristen für die Löschung der verschiedenen Datenkategorien

Nr.
zuvor
Löschfrist
1 30 Tage nach Löschen des Accounts bzw. Vertragsende
2 30 Tage nach Löschbitte bzw. Vertragsende
3 7 Tage nach Löschung der Aufzeichnung
4 7 Tage nach Löschung des Chats
4 30 Tage nach Löschbitte bzw. Vertragsende
6 Intern gemäß Haushalts- und Steuerrecht

Datensparsame Nutzung von Zoom

Zoom hat einen großen Funktionsumfang. Viele Funktionen werden nicht ständig benötigt und sind in verschiedenen Szenarien verzicht- und abschaltbar. Hier finden Sie verschiedne Tipps für einen datensparsamen Umgang und empfohlene Einstellungen:


Tutorials

Installation des Clients

Spacer

Anmeldung am Client

Spacer

Ad-hoc-Meeting starten

Spacer

(Wiederkehrende) Meetings planen

Spacer

Einstellungen während des Meetings

Spacer

Teilnehmerverwaltung während des Meetings

Spacer

Aufgenommene Videos für die Mediathek anpassen

Spacer

Breakout-Räume und Co-Moderatoren

Spacer

Die Umfragefunktion nutzen

Spacer

Sicherheitseinstellungen vor dem Meeting

Spacer

Sicherheitsoptionen während des Meetings

Spacer


Wissenswertes/Hinweise

Die folgenden Tipps sind angelehnt an die Handreichung "Synchrone Online-Lehre / Live Lehren im Internet" des Teams ProLehre der TU München. Vielen Dank für die Bereitstellung der sehr hilfreichen Texte unter CC BY-NC-SA 4.0 .

  • Machen Sie sich mit Zoom gedanklich und praktisch in Grundzügen
    vertraut. Testen Sie die Funktionen vorab mit wenigen Kolleginnen oder Kollegen in einer eigenen Sitzung – am besten am gleichen Ort, mit den gleichen Geräten.
  • Überlegen Sie, ob Sie eine Notkommunikation anbieten wollen (z.B. Rocket.Chat), sodass sich Studierende, die sich nicht einwählen können, bemerkbar machen können.
  • Geben Sie den Studierenden den Hinweis, ihre Geräte möglichst über Netzwerkkabel zu verbinden (anstatt das WLAN zu nutzen) und nach Möglichkeit Alternativgeräte (z.B. Smartphone) bereit zu halten, sollte es zu Verbindungsproblemen kommen; manchmal läuft das Smartphone mit 4G besser als das Laptop mit Eduroam (Kosten im Blick behalten)
  • Nutzen Sie, wenn möglich, zusätzlich die Aufnahmefunktion, um (insbesondere bei Störungen) den Studierenden im Nachgang eine Aufzeichnung zur Verfügung stellen zu können (ACHTUNG: die Studierenden müssen damit einverstanden sein)
  • Verwenden Sie ein Headset oder ein (Lavalier-)Mikrofon, um die Sprachqualität zu erhöhen und Rückkopplungen zu vermeiden.
  • Eine Hilfskraft, die sich für Sie um die Technik kümmert (und eventuell den Chat im Blick behält), kann Ihnen helfen, sich ganz auf die Inhalte und Ihr Gegenüber zu konzentrieren.
  • Überlegen Sie sich, wie Sie eine Online-Session sinnvoll starten und moderieren.
  • Sprechen Sie zu Beginn kurz die Etikette in Ihrem digitalen Raum an. Machen Sie z.B. mit Ihren Studierenden „Handzeichen“ zur Beteiligung aus (Frage/Meldung/Zustimmung), geben Sie Ihren Studierenden den Hinweis, Chatfunktionen sparsam zu nutzen, da diese ein großes Ablenkungspotential haben, vereinbaren Sie mit Ihren Studierenden, die Mikrofone stumm zu schalten und nur bei Redebeiträgen zu aktivieren, um Störgeräusche (z.B. Tastatur, Rückkopplungen) zu vermeiden.
  • Nehmen Sie Rücksicht auf die Zeitverzögerung. Sprechen Sie langsamer als gewöhnlich. Machen Sie mehr Pausen als gewöhnlich. Warten Sie bei Fragen länger als gewöhnlich auf eine Reaktion oder Antwort.
  • Beim Einsatz von Zoom über den Webbrowser werden weniger Daten zu verwendeten Geräten und Konfigurationen übertragen als bei Verwendung des Clients (der Client bietet dagegen stabilere und flüssigere Meetings).
  • Verwenden Sie virtuelle Hintergründe, wenn Sie Personen oder Gegenstände im Hintergrund verbergen wollen.
  • Machen Sie von der Möglichkeit gebrauch, den Beitritt zu Meetings durch Passwörter zu schützen.
  • Erlauben Sie nur authentifizierte Teilnehmer (angemeldet über SSO – also im Uni-Kontext nachvollziehbar).

Alternativen

Es gibt noch weitere Lösungen. Datensparsamkeit bei der Realisierung Ihrer Lehrformate ist in allen Fällen zu empfehlen:



  1. Universität

Hilfe & Support

Servicedesk für Bedienstete

0941 943-5555

servicedesk@ur.de


Hotline

Mo-Do: 8.00 bis 16.30 Uhr

Fr: 8.00 bis 14.00 Uhr