Zu Hauptinhalt springen

Ringvorlesungen an der Universität Regensburg

An der Universität Regensburg finden in jedem Semester zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten Ringvorlesungen statt. Die einzelnen Termine einer Ringvorlesung finden in der Regel im wöchentlichen Rhythmus am gleichen Wochentag zur jeweils gleichen Uhrzeit statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Gäste sind herzlich eingeladen, sich auf dem Campus oder an verschiedenen Orten "in der Stadt" in den Vorträgen gemeinsam mit Regensburgern oder auswärtigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aktuellen Themen aus unterschiedlichsten Wissenschaftsbereichen zu widmen. Das umfangreiche Angebot bietet Einblicke in aktuelle Forschungsarbeiten aus erster Hand.


Die Ringvorlesungen im Sommersemester 2022:


CITAS Ringvorlesung | Frictions and Transformations of Globalization

Ringvorlesung / Lecture Series
of CITAS and the Leibniz ScienceCampus Europe and America

Die Vorträge von Regensburger und internationalen Wissenschaftler:innen setzen den Schwerpunkt auf Ost- und Westeuropa und Nord- und Südamerika. Die Beiträge verdeutlichen aber dabei die Verflechtungen zu anderen Weltregionen und Institutionen, die die globale Welt bilden, gestalten und ändern.

The lectures will offer insights on Eastern and Western Europe, North and South America, indicating connections to other world regions and worldwide institutions, as well as highlighting how the global condition is made and remade in local sites and through translocal connections.


immer montags von 18:15 - 19:45 Uhr
im Hörsaal H19 (Sammelgebäude)

Link für weitere Informationen: https://www.uni-regensburg.de/citas/veranstaltungen/citas-ringvorlesung

Plakat (PDF / 463 KB)



Programm

25.04 – Ulf Brunnbauer (IOS Regensburg) – Introduction;  Presentation of the award-winning students in the 2021 Area Studies Master’s Prize


02.05 – Jean-Marc Moura (Paris Nanterre) - Francophone literatures as migrant literatures. Between a postcolonial and a global history of literature.


09.05 – Ronald Suny (U Michigan, Ann Arbor) - Forging the Nation: The Making and Faking of Nationalisms in Our Own Times


16.05 – Kate Wroblewski (U Michigan, Ann Arbor) - Fit For Citizenship?: Polish Migration and the Politics of Respectability in the Early Twentieth Century


Donnerstag, 19.05, 16:15 via Zoom –   Kristen Ghodsee and Mitchell Orenstein (University of Pennsylvania) - Taking Stock of Shock: Social Consequences of the 1989 Revolutions.


30.05 – Sinem Ayhan (IOS Regensburg) - Distributional effects of climate policies and decarbonization challenges in low- and middle-income countries


13.06 – Ben Chappell (U Kansas) - What is the "American Model"? Learning Management and Knowledge Ideologies in a “Moment of Danger” for Universities


20.06 –  Attila Melegh (Corvinus U, Budapest) - Globalization and the migration turn. Why migration has become a polarizing issue


27.06 – Nishani Frazier (U Kansas) - The Sounds of Blackness: How Gentrification Silences and Displaces Belonging


04.07  – Ger Duijzings (UR) - TBC


11.07  –  Hartmut Lehmann (IOS Regensburg) - Globalization, inequality and the labor market - 1970 to 2010


18.07  –  Celia Torrecillas Bautista (Complutense, Madrid) - Exports and outward Foreign Direct Investment as drivers of eco-innovations. An analysis based on Spanish manufacturing firms.


25.07 – Exam / Klausur - multiple choice with short essay



Informatik und Data Science

immer mittwochs im Hörsaal H 10

Im Rahmen der Ringvorlesung Informatik und Data Science soll Ihnen ein Überblick über die (neue) Regensburger Informatik vermittelt werden.

Hierzu möchten wir Sie ganz herzlich einladen.

Uns erwarten folgende Vorträge:

Programm

11. Mai 2022

Prof. Dr. Christian Wolff, Medieninformatik
Sentiment Analysis for Computational Literary Studies - ein Anwendungsfeld der Medieninformatik
Prof. Dr. Philipp Rümmer, Theoretische Informatik
Effektive Logik: Entscheidungsprozeduren, Theorembeweise und SMT

18. Mai 2022

Prof. Dr. Rainer Spang, Statistische Bioinformatik
Debugging Ancient Code
Prof. Dr. Udo Kruschwitz, Informationswissenschaft
When 'Just google it!' isn’t helpful — Challenges of Enterprise Search

25. Mai 2022

Prof. Dr. Günther Pernul, Information Systems
Dilemma Cybersicherheit
Prof. Dr. Stefan Schönig, IoT-based Information Systems
Prozessmanagement und Prozess-Analyse auf Basis von IoT-Ereignisströmen

22. Juni 2022

Prof. Dr. Juliane Krämer, Datensicherheit und Kryptographie, Post-Quantum-Kryptographie
Prof. Dr. Bernd Heinrich, Wirtschaftsinformatik, Garbage In, Garbage Out - Zur Bedeutung der Datenqualität

Weitere Termine folgen.

Weitere Informationen


"Interdisziplinäre Facetten der Nachhaltigkeit" (OTH Regensburg)

Fakultätsübergreifende Ringvorlesung
der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg


immer mittwochs 17:15 - 18:45 Uhr
OTH Regensburg, in Raum D001 (Hörsaalgebäude am Forum der OTH)

Die Ringvorlesung ist offen für alle Interessierten und wird gestaltet von Dozierenden und Studierenden der OTH Regensburg sowie Universität Regensburg.

Unter dem Motto "Interdisziplinäre Facetten der Nachhaltigkeit" wird auch im Sommersemester 2022 wieder das Thema "Nachhaltigkeit" aus einer anderen Perspektive beleuchtet.

Weitere Informationen: https://www.oth-regensburg.de/hochschule/einrichtungen/greenoffice.html#panel-58094-3


Programm

16.03. Naturwissenschaftliche Aspekte zur Klimaerwärmung,
Dr. Christine Rüth, Prof. Dr. Michael Sterner
(Scientists for Future) | statt in D001 in S051
23.03. Dekolonisierung der Klimabewegungen und Lösungen,
Amanda Luna (MamaKiya e.V.) | ONLINE
30.03. Die Idee des guten Lebens in Zeiten von Pandemie und
Klimawandel, Prof. Dr. Wolfram Backert (OTH R)
06.04. Nachhaltige Entwicklung in der Grundschulpädagogik,
Prof. Dr. Astrid Rank (UR)
13.04. LENA - Lieber eine nachhaltige Alternative,
Alexander Gretschmann, Melanie Hirsch, Stefanie Osterholzer
(LENA Nachhaltigkeits GmbH)
20.04. Sozial-ökologische Perspektiven auf Energietransformationen
am Beispiel der Braunkohlegebiete in der Lausitz,
Nele Buchholz (Master-Absolventin Lund Universität)
27.04. Energieversorgung – Was ist nachhaltig? Wie können
Wärme, Strom und Mobilität kombiniert werden?,
Paul Wimmer, Johannes Walbrunn (Consolinno Energy GmbH)
04.05. Gesellschaftswissenschaftliche Aspekte zur Klimaerwärmung,
Manuela Zirngibl, Dr. Florian Lehmer
(Scientists for Future)
11.05. Achtsamkeit und Nachhaltigkeit, Prof. Dr. Petra Jansen (UR)
18.05. Zero Waste am Kalkwerk, Prof. Andreas Emminger (OTH R)
25.05. Gemeinschaftsgetragenes Wirtschaften,
Sophie Löbbering (CSX Netzwerk e.V.) | ONLINE
01.06. Nachhaltige Entwicklung: Idee, Herausforderungen und die
Rolle von Universitäten, Jürgen Kopfmüller (KIT-ITAS)
08.06. Ein um ökologische und soziale Aspekte erweiterter
Bewertungskanon als Grundlage des Studiums,
Prof. Dr. Andreas Müsseler, Prof. Charlotte Thiel (OTH R)
15.06. Neue Mobilitätsformen und die drei Dimensionen der
Nachhaltigkeit: Der Versuch einer Folgenabschätzung,
Prof. Dr. Karsten Weber (OTH R)
22.06. Globale Herausforderungen zur Klimaerwärmung,
Prof. Dr. Ina Schildbach, Dr. Arno Tißler (Scientists for Future)
29.06. Biodiversität: Was jeder selbst zum Artenschutz lokal und
direkt leisten kann, Petra Faldum (OTH R)

"Mensch und Umwelt. Perspektiven der Vormoderne"

Ringvorlesung des Mittelalterzentrums „Forum Mittelalter“
in Kooperation mit dem GRK „Metropolität in der Vormoderne“


immer mittwochs von 14-16 Uhr im Hörsaal H 2 und auf Zoom

Die Zugangsdaten für die Zoom-Teilnahme erhalten Sie bei susanne.ehrich@ur.de

www.forum-mittelalter.ur.de

Plakat (PDF / 364 KB)


Programm

04. Mai 2022
Prof. Dr. Julian Jachmann (Kunstgeschichte, Architekturgeschichte und -theorie | UR) „Architektur, das schnellste Pferd. Aspekte der Natur in der Architekturtheorie der Frühen Neuzeit“

11. Mai 2022
Dr. Iris Nießen (Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie | FSU Jena)
„Vormodernes Leben in der Aue: Eine umweltarchäologische Studie zum Donauquartier in Regensburg (Archäologie unter dem Museum der Bayerischen Geschichte)“

18. Mai 2022
Prof. Dr. Jörg Sonntag (Mittelalterliche Geschichte | TU Dresden | UR)
„Doppelte Paradiese? Die Natur als metaphorischer Wegweiser klösterlichen Lebens im Mittelalter“

25. Mai 2022
Dr. Arabella Cortese (Christliche Archäologie | Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München)
„Natur und Architektur im Rauen Kilikien: archäologische Befunde und literarische Quellen zu zwei spätantiken Pilgerorten“

01. Juni 2022
Dr. Susanne Ehrich (Mediävistische Germanistik | UR)
„Die Fünfzehn Zeichen vor dem Jüngsten Gericht: die leidende Natur als Warnung und Erbauungsmedium im späten Mittelalter“

08. Juni 2022
Prof. Dr. Dominik Collet (Umwelt- und Klimageschichte | Universität Oslo)
„Die Ökologie der vormodernen Stadt: Regensburg und die Klimaanomalie 1770-1772“

15. Juni 2022
Prof. Dr. Hans-Christoph Dittscheid (Kunstgeschichte der Frühen Neuzeit | UR)
„Elysian Fields. Der englische Landschaftsgarten des 18. Jahrhunderts als paradiesische Welt“

22. Juni 2022
PD Dr. Oliver Nelle (Archäobotanik, Paläoökologie | Landesamt für Denkmalpflege Stuttgart)
„Mensch und Umwelt in Raum und Zeit: der Beitrag der Paläo-Ökologie“

29. Juni 2022
Prof. Dr. Felix Pirson (Klassische Archäologie | Abteilung Istanbul des Deutschen Archäologischen Instituts)
„Mensch-Umwelt-Interaktion im Kontext einer antiken Mikroregion: das Beispiel Pergamon“

06. Juli 2022
Prof. Dr. Martin Zimmermann (Alte Geschichte | LMU München)
„Lost Cities. Vom Leben mit verlassenen Städten in antiken Kulturen“
mit anschließendem Workshop im Forschungskolloquium des GRK

13. Juli 2022
Prof. Dr. Harald Buchinger (Liturgiewissenschaft | UR)
„Bedrohliche Umwelt. Bittprozessionen in der Vormoderne“

20. Juli 2022
Prof. Dr. Peter Poschlod (Ökologie und Naturschutz | UR)
“How climate and man-made climate change affected and affect our landscape and biodiversity”


Ukrainische Wissenschaftlerinnen stellen ihre Forschungsarbeit vor

Wissen. Forschung und Innovation.

immer mittwochs ab 18 Uhr

online über Zoom


Seit Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine mussten auch viele Wissenschaftler:innen ihr Land verlassen. Wir freuen uns, dass einige von ihnen bei uns in Deutschland ihre Forschungsarbeit fortsetzen können. Um zu erfahren, mit welchen Themen sich ukrainische Wissenschaftler:innen beschäftigen und um ihnen Kontakte zu hiesigen Kolleg:innen zu verschaffen, stellen fünf Forscherinnen aus der Ukraine ihre derzeitigen Themen vor.

Termine

► Mi, 29. Juni, 18 Uhr:

Dr. Olga Gonchareva, Ph.D.

Globlization challenges of modern world

                                                                                                                              ► Mi, 6. Juli, 18 Uhr:

Dr. Iryna Sapsai, Ph.D.

STEM direktion in education: from school to Institute of Postgraduate Education

                                                                                                                              ► Mi, 13. Juli, 18 Uhr:

PD Dr. Nataliia Lazebna

Linguistics and Semiotics of English Language Digital Discourse

                                                                                                                              ► Mi, 20. Juli, 18 Uhr:

Dr. Ilona Lechner

Die metaphorische Konzeptualisierung von Moral im Deutschen und Ungarischen

                                                                                                                              ► Mi, 27. Juli, 18 Uhr:

Prof. Dr. Olena Tsyplitska

Industrial destruction an rise: challenges for creating innovations and technology during the war in Ukraine


Weitere Informationen finden Sie unter https://www.uni-regensburg.de/europaeum/aktuelle-informationen/index.html#c96557

Zoom-Link für alle Vorträge:

Zoom-Meeting beitreten

Meeting-ID: 645 4554 4027
Kenncode: 215389


"Wissenschaft - das muss man (nicht) glauben?!"

Veranstaltungsreihe im Rahmen des gemeinsamen Projekts von Universität Regensburg und Ostbayerische Technische Hochschule Regenburg
Ein-Campus - ein Buch

Der Titel der Reihe ist von der provokanten These Hararis inspiriert, nach der verbindliche Grundlagen des Zusammenlebens und -arbeitens der Menschen Phantasieprodukte sind (Beispiele aus dem Buch: Vereinte Nationen, Gesetze oder ein Wirtschaftsunternehmen), die für real gehalten werden ("erfundene Realitäten"). Wenn das zutreffen sollte, dann gilt es offenbar, diese erfundenen Realitäten anzuerkennen, an ihre Existenz und Gültigkeit zu glauben, um Teil der Gemeinschaft sein zu können.
Gilt so etwas auch für die Wissenschaft? Der Gedanke, dass hier etwas geglaubt werde oder geglaubt werden müsse, um teilhaben zu können, wirkt irritierend. Wahrheiten sind doch eher das, was wir von der Wissenschaft erwarten! Keine Glaubenssätze!

Die Frage, die der Titel der Reihe stellt - oder, je nach Lesart, auch die These - verweist auf einen der Schmerzpunkte, die den Wissenschaftsbetrieb maßgeblich bestimmen: die Spannung zwischen Wahrheitsanspruch auf der einen und Vielstimmigkeit auf der anderen Seite. So haben in der Corona-Krise wiederholt verschiedene Vertreter*innen der Wissenschaft ihre Deutungen zu aktuellen Daten geäußert und sich dabei gegenseitig auch widersprochen. Dieser für die Wissenschaft an sich alltägliche und normale Deutungs(wett)streit scheint für viele Menschen jedoch eine Zumutung zu sein, die - mutmaßlich - an wissenschaftliche Aussagen Ansprüche herantragen, die die Wissenschaft nicht ohne Weiteres einlösen kann: Es werden "wahre" oder zumindest die Zeit überdauernde Aussagen erwartet, keine Widersprüche!
Die Veranstaltungsreihe greift einige Aspekte solcher Überlegungen auf.

Weitere Informationen

Programm

Montag, 16.05.2022, Beginn 17:15h

Künstliche Intelligenz und menschliche Kreativität: Reichweite und Grenzen maschineller Intelligenz am Beispiel der Musik
Ort:  Degginger,  Wahlenstraße 17, 93047 Regensburg

ENTFÄLLT! Montag, 30.05.2022, 15:30 Uhr

Eine Zeitreise über die Verwissenschaftlichung der Geburt
Ort: Schulgarten im Botanischen Garten an der UR

Mittwoch, 08.06.2022, 16:00h-17:00 Uhr

Worte, Wissen, Faktenchecks, Glaubwürdigkeit - Tipps aus Sprachwissenschaft und Universitätsbibliothek
Ort: Präsentationsraum der Zentralbibliothek der UR

Donnerstag, 23.06.2022 ab 21:00 Uhr

Machen Sie sich bitte frei - und diskutieren Sie mit: Die Wissenschaft und ihre Funktionäre - ihnen vertrauen oder misstrauen?
Ort: Taverne "Zur Geflickten Trommel", Gesandtenstraße 2, 93047 Regensburg



  1. Studium

Ringvorlesungen

 

Ringvorlesung1-rechtespalte

Vermissen Sie an dieser Stelle die Ringvorlesung Ihres Fachbereichs? Gerne nehmen wir sie auf: bitte senden Sie die Informationen an kontakt@ur.de