Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Ringvorlesungen an der Universität Regensburg

An der Universität Regensburg finden in jedem Semester zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten Ringvorlesungen statt. Die einzelnen Termine einer Ringvorlesung finden in der Regel im wöchentlichen Rhythmus am gleichen Wochentag zur jeweils gleichen Uhrzeit statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Gäste sind herzlich eingeladen, sich auf dem Campus oder an verschiedenen Orten "in der Stadt" in den Vorträgen gemeinsam mit Regensburgern oder auswärtigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aktuellen Themen aus unterschiedlichsten Wissenschaftsbereichen zu widmen. Das umfangreiche Angebot bietet Einblicke in aktuelle Forschungsarbeiten aus erster Hand.


CITAS Ringvorlesung: "Crisis? What Crisis?"

CITAS Ringvorlesung: "Crisis? What Crisis?"

montags, 18.15 - 19.45 Uhr, Gebäude RWS, Hörsaal H14
veranstaltet von CITAS – Center for International and Transnational Area Studies


Die internationale Verflechtung von Wirtschaft und Politik und die Mobilität von Menschen, Ideen und Kulturen hat zur Folge, dass Krisen nicht länger rein nationale Phänomene sind. Es stellt sich die Frage, welche regionalen, nationalen und globalen Auswirkungen Krisen haben?

Programm

  • 21.10.19
    Aspekte der Krise – Einführung in die Ringvorlesung
    Jochen Mecke und Paul Vickers
  • 28.10.19
    Welche ökonomischen Auswirkungen hat der "Brexit“ in Deutschland?
    Jürgen Jerger
  • 04.11.19
    Der Brexit als Krise der europäischen Integration? Eine zeithistorische Perspektive
    Matthias Häußler
  • 11.11.19
    "This was England after all": Die Brexit-Epoche und der Norden Englands als Krisenregion
    Anne-Julia Zwierlein
  • 18.11.19
    American Exceptionalism and the Crisis of American National Identity in the U.S. Today
    Volker Depkat
  • 25.11.19
    Beggar thy Neighbor. Wirtschaftskrisen und Protektionismus in historischer Perspektive
    Sebastian Teupe (Bayreuth)
  • 02.12.19
    Krisennarrative in Spanien und Frankreich
    Jochen Mecke
  • 09.12.19
    Narrative französischer ,Migrations-Krisen‘ seit 2000
    Marina Ortrud Hertrampf
  • 16.12.19
    Deindustrialisierung und Krisenbewusstein in Südosteuropa
    Ulf Brunnbauer
  • 13.01.20
    Critical Whiteness Studies Transnational: Dynamiken von 'White Supremacy' und 'White Privilege' in Deutschland und den USA
    Birgit Bauridl
  • 20.01.20
    Zwischen Filter Bubble und Shitstorm: Die sozialen Medien als Krise der Kommunikation?
    Christiane Heibach
  • 27.01.20
    Morale on the Home Front, 1914-1945: Its Transnational Construction and Destruction
    Sheldon Garon (Princeton)
  • 03.02.20
    Migrationskrise? Religionskrise? Narrative der Vikitimisierung im Kontext konfessioneller Zwangsmigration im 18. Jahrhundert
    Harriet Rudolph

Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.


"Deutsch als Zweitsprache in untersch. Lehr- und Lernkontexten“

Ringvorlesung „Deutsch als Zweitsprache in unterschiedlichen Lehr- und Lernkontexten“

dienstags, 16.15 - 17.45 Uhr, Gebäude RWS, Hörsaal H 17
veranstaltet von Dr. Svenja Brünger (Mitarbeiterin an der Professur für Deutsch als Zweitsprache)


Die Vortragsreihe „Deutsch als Zweitsprache in unterschiedlichen Lehr- und Lernkontexten“ richtet sich an alle Interessierten – Studierende aller Fachrichtungen sowie Gasthörende.

Zwölf WissenschaftlerInnen und ExpertInnen aus ganz Deutschland geben an insgesamt 11 Terminen spannende Einblicke in die vielfältigen Lernumgebungen des Deutschen als Zweitsprache (Schule, Universität, Museum, Maßregelvollzug etc.).

Programm

  • 29.10.19
    „(Bildungs)sprache fördern - Herausforderungen, Methoden, Beispiele“
    Dr. Isabell Deml (Universität Regensburg)
  • 05.11.19
    „Hinter Gittern: Deutsch als Zweitsprache im Maßregelvollzug“
    Dagmar Schlögl (Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie) 
  • 12.11.19
    „Deutsch als Zweitsprache im Integrationskurs unterrichten: herausfordernd und bereichernd zugleich“
    Barbara Beck (Institut für Ganzheitliches Lernen Regensburg) 
  • 19.11.19
    „Sprach- und Kulturvermittlung – ein Pilotprojekt für neu zugewanderte und Geflüchtete in Thüringer Museen“
    Dr. Eva Schmucker (Friedrich-Schiller-Universität, Jena)
  • 26.11.19
    „Der Frauensprachkurs von Campus Asyl: ein erfolgreiches Deutschlernangebot für geflüchtete Frauen“
    Jenny Ungericht (Geschäftsführende Gesellschafterin des Instituts für Sprachberatung Deutsch (ISD) Regensburg) 
  • 03.12.19
    „Alphabetisierung im Ehrenamt begleiten - methodische Zugänge und Herausforderungen“
    Dr. Dorothea Spaniel Weise (Friedrich-Schiller-Universität, Jena) 
  • 10.12.19
    „Über die Integration zur Inklusion mit Sprachbildung als Schlüssel zur kulturellen Teilhabe“
    Amalia Hartung-Käser (Rektorin an der Grundschule der Vielfalt und Toleranz, Regensburg) 
  • 17.12.19
    „Heterogenität hoch 10. Sprachförderung an einer bayerischen Mittelschule“
    Julia Altmann (DAZ-Lehrerin an einer Mainburger Mittelschule) 
  • 07.01.20
    „Integration von Geflüchteten an deutschen Hochschulen“
    Katharina Fourier (Leiterin des Referats „Hochschulprogramme für Flüchtlinge“ des Deutschen Akademischen Austauschdienstes) 
  • 14.01.20
    „Wie entsteht ein DaZ-Lehrwerk? Aus dem Arbeitsalltag einer Lehrbuchautorin“
    Daniela Niebisch (Lehrbuchautorin beim Hueber-Verlag) 
  • 21.01.20
    „Deutsch als Zweitsprache und sprachliche Bildung - Nicht nur eine Querschnittskompetenz“
    Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydin (Pädagogische Hochschule Freiburg)

Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.


"Digitalisierung der Wirtschaft"

Ringvorlesung "Digitalisierung der Wirtschaft"

mittwochs, 18.30 - 20.30 Uhr, Gebäude RWS, Hörsaal H 13
veranstaltet vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Controlling und Logistik


Ziel der Vorlesung ist, Ansatzpunkte und Methoden der Digitalisierung in den unterschiedlichen betrieblichen Funktionalbereichen und in unterschiedlichen Branchen aus betriebswirtschaftlicher Sicht zu vermitteln.

Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, die Bedeutung und Reichweite der Digitalisierung branchen- und funktionsübergreifend zu analysieren, zu beurteilen und ausgewählte Methoden zur Analyse und Implemetierung anwenden zu können.

Programm

  • 16.10.19
    Prof. Dr. Niko Mohr, McKinsey Deutschland
    "Why, what & how: The playbook to digitally transform a company"
  • 23.10.19
    Prof. Dr. Daniel Rösch, Universität Regensburg
    "Potenziale und Methoden der Al und des Machine Learnings in der Digitalen (Finanz-) Wirtschaft"
  • 30.10.19
    Prof. Dr. Gregor Dorfleitner, Universität Regensburg
    "Der FinTech-Markt in Deutschland"
  • 06.11.19
    Dr. Erich Utz, Vorstand Kreissparkasse Kehlheim
    "Sparkasse im Wandel"
  • 20.11.19 (im H24!)
    Prof. Dr. Dieter Kempf, Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. "Digitale Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft"
  • 27.11.19
    Prof. Dr. Andreas Otto, Universität Regensburg
    "Digitalisierung der Logistik"
  • 04.12.19
    Prof. Dr. Roland Helm, Universität Regensburg
    "Lessons learned der Digitalisierung: Geschäftsmodell-Evolution, EU-GDPR und digital product marketing"
  • 11.12.19
    Prof. Dr. Gregor Dorfleitner, Universität Regensburg
    "FinTech, Daten und Datenschutz"
  • 08.01.20
    Prof. Dr. Thomas Steger, Universität Regensburg
    "Wie wird die Arbeitswelt von morgen sein?"
  • 15.01.20
    Prof. Dr. Michael Dowling, Universität Regensburg
    "Digitale Geschäftsmodelle"
  • 22.01.20
    Christian Scharff, M.A., Universität Regensburg
    "Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkungen in Organisationen"
  • 29.01.20
    Dr. Florian Dreifus, SAP AG
    "Digitalisierung als Produkt und als Kernkompetenz"

Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.


"Europa. Das antike Erbe"

"Europa. Das antike Erbe"

mittwochs, 18.15 Uhr, Zentrales Hörsaalgebäude, Hörsaal H22
veranstaltet vom Zentrum für Klassikstudien


Das Zentrum für Klassikstudien veranstaltet jedes Wintersemester eine Ringvorlesung zu einem übergeordneten Thema. Hierbei werden von den jeweiligen Vertretern der verschiedenen beteiligten Disziplinen des Klassikzentrums Vorträge angeboten, die verschiedene Aspekte des übergeordneten Themas aus ihrem Blickwinkel zu erläutern versuchen. Je nach Thema werden auch Vertreter verschiedener Disziplinen außerhalb des Klassikzentrums sowie auswärtige Forscher/innen eingeladen, einen Beitrag zur Ringvorlesung zu leisten.

Programm

  • 23. Okt. 2019
    Angela Ganter (Regensburg): „Der Mythos von Europa auf dem Stier: Ein Kulturraum wird definiert“
  • 30. Okt. 2019
    Hans Beck (Münster): „Föderalismus und lokale Lebenswelt im antiken Griechenland“
  • 6. Nov. 2019
    Rainer Liedtke (Regensburg): „Lord Byron, Philhellenism and the Imagination of shared European Values in the 1820s”
  • 13. Nov. 2019
    Mark Spoerer (Regensburg): „Wirtschaftliche Verflechtungen in und mit Europa seit dem Mittelalter“
  • 20. Nov. 2019
    Fleur Kemmers (Frankfurt a.M.): „Der römische Denar als Euro der Antike?“
  • 4. Dez. 2019
    Harriet Rudolph (Regensburg): „Translatio Imperii: Reaktivierung und Aktualisierung einer politischen Idee in der Frühen Neuzeit“
  • 11. Dez. 2019
    Darja Sterbenc Erker (HU Berlin): „Fremde religiöse Traditionen im antiken Rom“
  • 18. Dez. 2019
    Carsten Herresthal (Regensburg): „Die EU als Gemeinschaft des Rechts in Zeiten der Desintegration“
  • 8. Jan. 2020
    Hartmut Leppin (Frankfurt a.M.): Zeit der Unbedingtheit: Überlegungen zur Religionsgeschichte der Spätantike
  • 15. Jan. 2020
    Christian Zgoll (Göttingen): “Wer ist Europa - und wo? Mythische Antworten aus der griechisch-römischen Welt“
  • 22. Jan. 2020
    Anna Greve (Bremen): „Der Europa-Mythos in der Kunst: Eine postkoloniale Analyse“
  • 29. Jan. 2020
    Heribert Tommek (Regensburg): „"wenn Europa wieder erwachen wollte": Novalis' religiös-politische Europa-Vision“

Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

  1. Studium

Ringvorlesungen

 

Ringvorlesung1-rechtespalte

Vermissen Sie an dieser Stelle die Ringvorlesung Ihres Fachbereichs? Gerne nehmen wir sie auf: bitte senden Sie die Informationen an kontakt@ur.de