Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Sonstige Förderungsmöglichkeiten


Max Weber-Programm

Der Studienstiftung des deutschen Volkes e. V. obliegt im Auftrag des Freistaates Bayern die Durchführung des Max Weber-Programms. Die Förderung richtet sich an die besten bayerischen Abiturienten und an Studierende an bayerischen Hochschulen mit herausragenden fachlichen Leistungen. Studierende an bayerischen Hochschulen ab dem 3. Fachsemester werden entweder durch die Prüfungsämter, oder von einem Hochschullehrer vorgeschlagen. Alternativ können sich Studierende ab dem dritten Fachsemester auch selbst bewerben. Bewerbungstermine sind der 10. November und der 10. Juni. Studierende in den Elitestudiengängen des Elitenetzwerks Bayern können von den Koordinatoren der Elitestudiengänge vorgeschlagen werden.

Mentoren an der Universität Regensburg: Prof. Dr. Gregor Dorfleitner, Prof. Dr. Alexander Graser, Prof. Dr. Volker Groß, Prof. Dr. Wolfgang Herr, Prof. Dr. Jürgen Jerger, PD Dr. Hans Klünemann, Prof. Dr. Nikolaus Korber, Prof. Dr. Burkhard König, Prof. Dr. Brigitte Kudielka, Prof. Dr. Andreas Merkt, Prof. Dr. Günther Pernul, Prof. Dr. Klaus Richter, Prof. Dr. Harriet Rudolph, Prof. Dr. Manfred Scheer,Prof. Dr. Frank Schweda, Prof. Dr. Christian Stroszczynski, Prof. Dr. Klaus-Peter Wild, Prof. Dr. Peter Maria Wirtz, Prof. Dr. Ralph Witzgall

Max Weber-Programm
c/o Studienstiftung des deutschen Volkes e.V.
Ahrstraße 41
53175 Bonn

www.max-weber-programm.de
mwp@studienstiftung.de


Bayerische EliteAkademie (Stiftung der bayerischen Wirtschaft)

Die Bayerische EliteAkademie ist eine Einrichtung der bayerischen Wirtschaft, die mit den bayerischen Universitäten und Hochschulen zusammenarbeitet. Sie unterstützt herausragende und leistungsbereite Studenten, die sich weiter qualifizieren und später im Berufsleben Führungsaufgaben übernehmen wollen. Wir suchen starke und vielseitige Persönlichkeiten, die auch für andere Verantwortung übernehmen und im Leben mehr im Blick haben als nur ihre eigene Karriere. Die Ausbildung erfolgt sudienbegleitend frühestens ab dem 3. Fachsemester. Bewerben können sich ausschließlich Studierende in Masterstudiengängen und Doktoranden ab dem 1. Semester.

Vertrauensdozenten: Prof. Dr. Lutz Arnold, Prof. Dr. Ferdinand Hofstädter, Prof. Dr. Ralph Witzgall, Prof. Dr. Jörg Heilmann, Prof. Dr. Axel Haller

Prinzregentenstr. 7
80538 München

Tel. 089 21889080
www.EliteAkademie.de


Fulbright-Studienstipendium

Wer im Studienjahr 2019-2020 für vier bis neun Monate als graduate student an einer US-Hochschule studieren möchte, kann sich jetzt um ein Studienstipendium der Fulbright-Kommission bewerben.

Stipendiat/innen werden mit bis zu $34.500 und der Aufnahme in das Fulbright-Netzwerk unterstützt. Bewerbungsschluss ist der 23. Juli 2018.

German-American Fulbright Commission
Lützowufer 26
10787 Berlin
www.fulbright.de


FORTALENTS-Stipendium

Die Eckert Schulen AG, die Götz-Management-Holding AG und die EUROASSEKURANZ Versicherungsmakler AG, drei erfolgreiche Regensburger Unternehmer, schreiben das FORTALENTS-Stipendium aus. Es richtet sich an Studierende der Universität Regensburg, die an einer Zukunft in einem der drei Förderunternehmen interessiert sind. Bewerbungsschluss ist der 30.06.2018.


Zur Ausschreibung: https://www.fortalents-stipendium.com/jetzt-bewerben


Rhodes Stipendium

Stipendien des Rhodes Trust ermöglichen überdurchschnittlich leistungsstarken und zugleich vielseitig engagierten Studierenden einen weiterführenden Studiengang (Master oder Promotion) an der Universität Oxford. Stipendiatinnen und Stipendiaten können jeden Graduiertenstudiengang der Universtität Oxford wählen. Das Stipendium umfasst sämtliche Studiengebühren sowie Lebenshaltungskosten für ein- bis dreijährige Studiengänge.

Die Bewerbungsfrist ist jährlich Ende September für das daruffolgende Jahr (30. September 2018 für einen Studienbeginn im Oktober 2019).


Zur Ausschreibung: http://www.rhodeshouse.ox.ac.uk/


Kurt Hellmich Stiftung

Die Stiftung hat die Förderung der ökumenischen Theologie zum Ziel. Sie wurde von Dr. Hellmichs hinterbliebener Gattin, Mathilde Hellmich, 1983 eingerichtet. Die unselbständige Stiftung verfolgt ihren Zweck durch Vergabe von Preisen für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der ökumenischen Theologie, die als Habilitations- oder Dissertationsschriften an einer theologischen Fakultät an einer deutschen Hochschule eingereicht worden sind. Auch an diesen Fakultäten hervorgegangene Diplom- oder Zulsassungsarbeiten können für die Preisvergabe berücksichtigt werden. Die Preise werden durch den Dekan der Fakultät für Katholische Theologie an der Universität Regesnburg auf Grund der Bewertung einer Jury vergeben.

Kontakt:
Fakultät für Katholische Theologie
Prof. Dr. Tobias Nicklas


Volker Nechleba-Stiftung

Die Stiftung wurde 1984 von den Eheleuten Lothar und Brigitte Nechleba eingerichtet, um das Andenken an den sehr jung verstorbenen Sohn aufrecht zu erhalten. Es soll eine Förderung der Theologie der christilichen Spiritualität durch Veranstaltungen (Lehrveranstaltungen, Exkursionen, Begegnungswochen[enden], Besinnungstage, Exerzitien) unter der Verantwortung eines Professors der Katholischen Theologie der Universität Regensburg erfolgen. Über die Förderung entscheidet ein Kuratorium. Stiftungsbegünstigte sind ausschließlich Studierende der Universität Regensburg (unabhängig von der Konfession). Anträge können nur Professoren der Fakultät für Katholische Theologie beim federführenden Mitglied des Kuratoriums stellen. Anzugeben sind Art, Zeit und Ort der Veranstaltung, Verlauf, Namen, Adressen und Bankverbindungen der Teilnehmer und Kosten pro Teilnehmer.

Kontakt:
Fakultät für Katholische Theologie
Prof. Dr. Andreas Merkt


Aufstiegsstipendium für Berufserfahrene

Das Aufstiegsstipendium unterstützt Berufserfahrene bei der Durchführung eines ersten akademischen Hochschulstudiums. Das Stipendium richtet sich an Fachkräfte, die in der Berufsausbidlung und in der Berufspraxis ihr besonderes Talent und Engagement bewiesen haben. Auch wer schon langjährig im Beruf steht, kann sich bewerben. Die SBB-Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung führt im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten durch und begleitet sie während des Studiums. Der erste Schritt zum Stipendium ist die Online-Bewerbung.

SBB gGmbH
-Aufstiegsstipendium -
Lievelingsweg 102-104
53119 Bonn

Telefon 0228 62931-0
www.aufstiegsstipendium.de


Dr. Seyboth Stipendienstiftung

Aufgrund der von Frau Dr. Käthe Seyboth verfügten Schenkung an die Stadt Regensburg beschloss der Stadtrat in der Sitzung vom 24.10.1968 die Annahme der Schenkung zum Zwecke der Gründung einer nichtrechtsfähigen örtlichen Stiftung. Die Stiftung soll in Regensburg geborene Studentinnen und Studenten, die an der Universität Regensburg studieren und finanziell bedürftig sind, durch die Vergabe von Stipendien unterstützen. Damit soll erreicht werden, dass alle begabten Studentinnen und Studenten ein Hochschulstudium absolvieren können, auch wenn sie das Studium nicht komplett selbst finanzieren können und auf Hilfe von außen angewiesen sind. Es soll Chancengleichheit in Regensburg herrschen und jeder sollte die Möglichkeit auf eine gute Ausbildung bekommen.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Dr. Seyboth Stipendienstriftung


Prof. Dr. Julius F. Neumüller Stipendienstiftung

Die Prof. Dr. Julius F. Neumüller Stipendienstiftung wurde am 16. März 1981 gegründet und ist eine nichtrechtsfähige örtliche Stiftung, die von der Stadt Regensburg verwaltet wird. Zweck der Stiftung ist die Gewährung von Stipendien an bedürftige Studentinnen und Studenten sowie bedürftige Künstlerinnen und Künstler, die in ihren Arbeiten einen Bezug zu Regensburg haben. Es konnten durch die Gewährung eines Stipendiums bereits viele sehr talentierte und begabte Künstlerinnen und Künstler unterstützt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Prof. Dr. Julius F. Neumüller Stipendienstiftung


Studienprogramm McCloy - Studienstiftung des deutschen Volkes

Mit dem McCloy Programm fördert die Studienstiftung des deutschen Volkes zweijährige Masterabschlüsse an der Harvard Kennedy School. Das Programm richtet sich an exzellente Absolventen aller Fächer, die mindestens über einen Bachelor-Abschluss verfügen.

Neben einem monatlichen Vollstipendium, einer Reisekostenpauschale und einem einmaligen Startgeld werden die vollen Studiengebühren an der Harvard University übernommen. Mit der Aufnahme in das Programm geht auch eine Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes einher.

Bewerbungsschluss ist der 1. November 2018. Studienbeginn ist September 2019.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.studienstiftung.de/mccloy-programm/


Weitere Recherchemöglichkeiten

Die Datenbank Stipendienlotse des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bietet Studierenden und Promovierenden eine interaktive Plattform, um Stipendien anhand vieler verschiedener Kriterien (zum Beispiel Ausbildungsphasen, Studienfächern oder Zielregionen) zu finden. Es ist die zentrale Anlaufstelle für bundesweite und internationale Stipendien im privaten und öffentlichen Bereich.

Link: Stipendienlotse


  1. Studium

Sonstige Förderungsmöglichkeiten

 

Studienfoerderung