Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Ringvorlesung „Stadt und Religion(en) in der Vormoderne“

Mittwoch 24. April 2019, 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch 8. Mai 2019, 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch 15. Mai 2019, 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch 22. Mai 2019, 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch 29. Mai 2019, 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch 5. Juni 2019, 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch 19. Juni 2019, 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch 26. Juni 2019, 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch 3. Juli 2019, 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch 10. Juli 2019, 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch 17. Juli 2019, 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch 24. Juli 2019, 14:00 Uhr – 16:00 Uhr

In Regensburg, wo bis im Jahr 1519 eine traditionsreiche jüdische Gemeinde beheimatet war, jährt sich die Vertreibung der Juden und die Zerstörung der mittelalterlichen jüdischen Synagoge in diesem Jahr zum 500. Mal. Die Stadt Regensburg nimmt dieses Gedenken zum Anlass für ein umfangreiches Erinnern an jüdisches Leben in Regensburg im Rahmen ihres Jahresthemas 2019.

Das Mittelalterzentrum „Forum Mittelalter“ der Universität Regensburg schließt sich mit seiner Ringvorlesung an das städtische Veranstaltungsprogramm an.

Die Ringvorlesung wird in Kooperation mit Prof. Dr. Eva Haverkamp-Rott (Professur für Mittelalterliche Jüdische Geschichte und Kultur, LMU München) und der Stadt Regensburg veranstaltet.

Programm:
  • 24.04.2019
    Prof. Dr. Eva Haverkamp-Rott (Mittelalterliche Jüdische Geschichte und Kultur, LMU München): „Kommunikation zwischen Juden und Christen im mittelalterlichen Regensburg“
  • 08.05.2019
    Prof. Dr. Klaus Unterburger (Mittlere und Neue Kirchengeschichte, Universität Regensburg): „Die Entdeckung des Talmuds durch die christliche Theologie im Hochmittelalter und deren Konsequenzen für die christliche Interpretation des Judentums“
  • 15.05.2019
    Prof. Dr. Angela Ganter (Alte Geschichte, Universität Regensburg): "Tympana tundent. Der Kult der Magna Mater in Rom zwischen Aneignung und Befremden“
  • 22.05.2019
    Prof. Dr. Harald Buchinger (Liturgiewissenschaft, Universität Regensburg)
    „Aneignung durch Enteignung? Der jüdische erste Teil der christlichen Bibel in Prozessionsgesängen des vormodernen Regensburg“
  • 29.05.2019
    Prof. Dr. Sabine Koller (Slavisch-jüdische Studien, Universität Regensburg) 
    „Die Vertreibung der Juden im Jahre 1519 und Joseph Opatoshus Ein Tag in Regensburg“
  • 05.06.2019
    Ahuva Liberles Noiman (Hebräische Universität Jerusalem / Ben Gurion Universität / LMU München): “Mixing Business and Pleasure: Financial Ties between Jews, Christians and Converts in Late Medieval Regensburg”
  • 19.06.2019
    Prof. Dr. Edith Feistner (Ältere deutsche Literaturwissenschaft, Universität Regensburg): „Stadtpolitik im Kirchenjahr: Verkehrsregeln für das christlich-jüdische und katholisch-protestantische Zusammenleben im vormodernen Regensburg“
  • 26.06.2019
    Prof. Dr. Katelijne Schiltz (Musikwissenschaft, Universität Regensburg)
    „Zwischen dem jüdischen Ghetto und dem Palazzo ducale von Mantua: der Komponist Salomone Rossi (16./17. Jahrhundert)“
  • 03.07.2019
    Prof. Dr. Albert Dietl (Kunstgeschichte, Universität Regensburg): „Die Handwerker-Bruderschaft der Regensburger Wollwirker und ihre visuelle Präsenz im spätmittelalterlichen Regensburg“
  • 10.07.2019
    Prof. Dr. Martin Löhnig (Rechtsgeschichte, Universität Regensburg): "Ehegerichtsbarkeit im Spätmittelalter und in der Frühen Neuzeit“
  • 17.07.2019
    Prof. Dr. Elisheva Baumgarten (Hebräische Universität Jerusalem): “Between Public and Private: Creating Jewish Space and Time in Medieval Germany”
  • 24.07.2019
    Dr. Peter Sh. Lehnardt (Ben-Gurion Universität, Beer Sheva): „Jüdische Märtyrer und der Heilige Emmeram von Regensburg“

Der Eintritt ist frei.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Veranstaltungsort

Universität Regensburg, Zentrales Hörsaalgebäude, Hörsaal H 2

Informationen/Kontakt

Universität Regensburg
Forum Mittelalter
Dr. Susanne Ehrich
Telefon 0941 943-3597
www.forum-mittelalter.de

  1. Startseite

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen-breit

Möchten Sie eine Veranstaltung melden?

Bitte verwenden Sie dazu das Formular (PDF/66 KB)