Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Die Donau aus der Vogelperspektive. Über Flussökologie, Kulturgeschichte und Kampf gegen Kraftwerksbau

Samstag 7. März 2020, 20:00 Uhr

Öffentlicher Abendvortrag im Rahmen der 7. Bayerischen Ornithologietage

Im Rahmen der von der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern e.V. veranstalteten 7. Bayerischen Ornithologentage spricht am Samstag, den 7. März 2020 der Göttinger Wildbiologe und Verhaltensforscher Prof. Dr. Antal Festetics über „Die Donau aus der Vogelperspektive. Über Flussökologie, Kulturgeschichte und Kampf gegen Kraftwerksbau“. Der Vortrag berichtet über Mittwinterzählungen von Wasservögeln, die „Schlacht von Hainburg“ 1984 und schließlich die wissenschaftlichen Arbeiten der zwei ersten bedeutenden „Donau-Ornithologen“ Luigi Ferdinando Graf Marsigli und des österreichischen Kronprinzen Rudolf von Habsburg. Er gibt Antworten auf die Fragen, welche Wirkungen die ökologischen Verhältnisse am großen Strom auf Wasservögel haben. Die Donau – ein Vogelparadies mit turbulenter Naturschutzvergangenheit und der zweitgrößte Fluss Europas.

Der Referent, Professor Antal Festetics, wurde in Budapest geboren, studierte Zoologie in Wien und war bis 2005 Direktor des Instituts für Wildbiologie und Jagdkunde an der Universität Göttingen. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde er durch populäre Naturfilmreihen im Österreichischen Fernsehen bekannt.

Der Vortrag beginnt um 20.00 Uhr im Vielberth-Gebäude an der Universität Regensburg.
Der Vortragsabend ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort

Universität Regensburg, Vielberthgebäude

Informationen/Kontakt

Robert Pfeifer, Generalsekretär
Ornithologische Gesellschaft in Bayern e.V.
Dilchertstr. 8
95444 Bayreuth
Ornithologischer.Anzeiger@og-bayern.de

  1. Startseite

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen-breit

Möchten Sie eine Veranstaltung melden?

Bitte verwenden Sie dazu das Formular (PDF/69 KB)