Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Jewish Holy Sites and Cult Practices

Jerusalem Talks im GRK

Dotan Arad, Bar-Ilan University, Tel Aviv | Jewish Holy Sites and Cult Practices in Medieval Palestine and Environs



Die transdisziplinären Mini-Symposia der Jerusalem Talks nehmen Metropolisierungsprozesse im östlichen Mittelmeerraum in den Blick. Einzelvorträge und Workshops vertiefen den mediterranen Schwerpunkt des GRK und beleuchten Konstitution, Wirkungsdynamiken und Wandel des metropolitanen Status von Jerusalem für den jüdisch-byzantinisch-abendländisch-arabischen Raum. Die Jerusalem Talks dienen der interdisziplinären Vertiefung und der gemeinsamen Exkursionsvorbereitung.

Den Auftakt der Jerusalem Talks im GRK-Wintersemester bildete ein Vortrag von Dotan Arad von der Bar-Ilan University bei Tel Aviv zum Thema „Jewish Holy Sites and Cult Practices in Medieval Palestine and Environs“.

Der Zoom-Vortrag beschäftigte sich mit der Geschichte jüdisch-arabischer Heiligtümer im Mittleren Osten. Anhand historischer Quellen, primär mittelalterlichen und neuzeitlichen Reiseberichte (etwa des Petachia von Regensburg) beschrieb Arad die Entwicklung und Nutzung dieser Heiligtümer, etwa jener dem biblischen Ezra gewidmeten Bauten wie der Ben-Ezra-Synagoge in Kairo (wo die bekannten Geniza-Schriftstücke deponiert waren), dem so genannten Grab des Ezra im iranischen Al-ʻUzair, und weiteren sakralen Stätten am Rande städtischer Agglomerationen auf dem Gebiet des heutigen Israel, Syrien (Damaskus), Ägypten, Iran und Irak.

Dotan Arad, der seit 2013 als Dozent für Jüdische Geschichte am Israel And Golda Koschitzky Department Of Jewish History and Contemporary Judaism wirkt, ist einer der führenden Experten für die Geschichte der jüdischen Gemeinschaften im Orient ( עֲדת-הַמִּזְרָח ) und für die jüdisch-arabischen Beziehungen im Mittelalter. Seine Publikationen beleuchten interdisziplinäre Aspekte wie Alltag, Religion, Sprache und Topographie, was auf inhaltlicher und methodologischer Ebene diverse Interessen des GRK anspricht. GRK-Doktorand Christopher Sprecher konnte ihn als Referent für die Jerusalem Talks des GRK gewinnen.


Weitere Termine sowie das Programm des Forschungskolloquiums des Graduiertenkollegs finden sich jederzeit auch unter www.metropolitaet.ur.de.


  1. STARTSEITE UR

Metropolität in der Vormoderne

DFG-GRK 2337

Sprecher

Prof. Dr. Jörg Oberste

St-grk 2337
Wissenschaftl. Koordination

Kathrin Pindl M.A.

Kontakt

Kathrin.Pindl@ur.de

Homepage

www.metropolitaet.ur.de