Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Fünf neue Forschungsprojekte

Willkommen der neuen GRK-Mitglieder bzw. Assoziierten im Sommersemester 2020

Ab dem Sommersemester 2020 ergänzen fünf neue Mitarbeiter/innen bzw. Assoziierte das DFG-GRK 2337 „Metropolität in der Vormoderne“. Am 22.04. sowie am 27.05. stellten die neuen GRK-Mitglieder die Outlines ihrer auf die kommenden 36 Monate ausgelegten Forschungsprojekte in der digitalen Runde vor.

  • Katharina Schaller: Die Entwicklung der Stadtbefestigung Regensburgs vom Frühmittelalter bis ins 19. Jahrhundert unter besonderer Berücksichtigung der sog. arnulfinischen Befestigung des 10. Jahrhunderts
  • Susanne Gürtner: Humanism on the Early Modern Stage
  • Lukas Mathieu: Die Metropole Alexandria als Machtinstrument im politischen und literarischen Wirken des Bischofs Athanasius
  • Mario Landsmann: Korinth und Ephesos. Zum Wandel zweier provinzialer Metropolen unter römischer Herrschaft
  • Franziska Schneider: The Byzantine Connection in Mehmet Tahir Ağa’s Work

Die neuen Projekte ergänzen die im Forschungskonzept ausdifferenzierten Untersuchungsfelder inhaltlich und methodologisch, sei hinsichtlich metropolitaner Geltungsansprüche, Räume, Gesellschaften und Kommunikationsformen im arabisch-jüdisch-byzantinisch-abendländische Mittelmeerraum, aber auch in Nordwest- bzw. Mitteleuropa. Das zeitliche Spektrum reicht dabei von der griechisch-römischen Antike bis zur osmanischen Barockzeit.

In den kommenden Monaten und Jahren wird es noch zahlreiche Möglichkeiten geben, den Fortschritt der Projekte im Rahmen des GRK zu diskutieren.


  1. STARTSEITE UR

Metropolität in der Vormoderne

DFG-GRK 2337

Sprecher

Prof. Dr. Jörg Oberste

St-grk 2337
Wissenschaftl. Koordination

Kathrin Pindl M.A.

Kontakt

Kathrin.Pindl@ur.de

Homepage

www.metropolitaet.ur.de