Zu Hauptinhalt springen

Professorinnen


UR | Berufungsverfahren

Die UR bemüht sich bei den Berufungsverfahren für neue Professorinnen und Professoren im Rahmen der Bestenauslese verstärkt, hochqualifizierte Wissenschaftlerinnen für sich zu gewinnen.

Neben einem hohen Frauenanteil in den Berufungsausschüssen sollen die Bewertungsmaßstäbe sich verstärkt an den "Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards" der DFG sowie an den Empfehlungen des Wissenschaftsrates zu Ausgestaltung von Berufungsverfahren orientieren.

Mehr dazu vgl. Gleichstellungskonzept der UR 2018-2022 ...


UR | Vereinbarkeit von Familie und wissenschaftlicher Arbeit

UR | Dual Career Service: Unterstützung für Doppelkarrierepaare

Die Universität Regensburg ist Mitglied im Dual Career Netzwerk Nordbayern (DCNN) und unterstützt Doppelkarrierepaare bei der Fortsetzung der Karriere und der privaten Integration im Raum Regensburg und der Region Nordbayern.

Unser Angebot richtet sich an neu berufene Professorinnen und Professoren sowie Führungskräfte und deren jeweilige Lebenspartner.

Ansprechpartnerin an der UR


UR | Mutterschutzvertretung für Professorinnen

Professorinnen der Universität Regensburg können sich in dem Semester, in dem sie ein Kind bekommen, unabhängig von der Inanspruchnahme von Elternzeit vollständig durch eine Vertretungsprofessur (im Angestelltenverhältnis) vertreten lassen.

Diese Maßnahme erfolgt als zusätzliche gleichstellungsfördernde Maßnahme im Rahmen des Professorinnenprogramms III an der UR.

Professorinnen, bei denen diese Situation eintritt, können sich jederzeit bei der Koordinationsstelle Chancengleichheit melden (Ansprechperson Christina Decker | christina.decker@ur.de | 0941 943-3581).


UR | Coaching für Professorinnen

Professorinnen der UR, die ein individuelles, professionelles Führungskräfte-Coaching nutzen möchten, können sich jederzeit bei uns melden. Gerne vermitteln wir Ihnen qualifizierte und erfahrene Coaches.


UR | Professorinnenprogramm II des Bundes und der Länder

Ziel des Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder ist es, die Gleichstellung von Frauen und Männern in Hochschulen zu unterstützen, die Repräsentation von Frauen auf allen Qualifikationsstufen im Wissenschaftssystem nachhaltig zu verbessern und die Anzahl der Wissenschaftlerinnen in den Spitzenfunktionen des Wissenschaftsbereichs zu steigern.

Universitäten, Fachhochschulen und künstlerische Hochschulen, die die Chancengerechtigkeit konsequent verfolgen, erhalten die Möglichkeit, bis zu drei Berufungen von Frauen auf unbefristete W2- und W3-Professuren mit einer Anschubfinanzierung fördern zu lassen. Voraussetzung für die Teilnahme am Programm war die positive Begutachtung eines zukunftsorientierten Gleichstellungskonzeptes.

Mit dem Gleichstellungskonzept 2013-2018 hat sich die UR erfolgreich um eine Programmteilnahme beworben.

Aus den damit zur Verfügung stehenden Fördermitteln hat die UR in der Laufzeit des Programms vom 01.01.2014 bis 31.12.2018 neben der Anschubfinanzierung einer W3-Professur folgende zusätzliche gleichstellungsfördernde Maßnahmen finanziert:

  • Habilitations-, Postdoc- und Promotionsstipendien für Rechtswissenschaftlerinnen
  • Mobilitäts-/Kurzzeitstipendien
  • Mutterschutzüberbrückungspauschale
  • Mentoring-Programm
  • Notfall-Kinderbetreuung

Mehr zum Professorinnenprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ...


UR | Professorinnenprogramm III des Bundes und der Länder

Erste Stufe des Bewerbungsverfahrens

Mit dem Gleichstellungskonzept für die Jahre 2018 bis 2022 hat sich die Universität Regensburg erfolgreich im Professorinnenprogramm III des Bundes und der Länder beworben. In der ersten Einreichungsrunde wurde die UR positiv begutachtet.

Zweite Stufe des Bewerbungsverfahrens

Die Universität Regensburg hat zwei Professorinnen nach den Vorgaben des Professorinnenprogramms berufen und für diese die Förderung beantragt und erhalten.

Zusätzliche gleichstellungsfördernde Maßnahmen 2019-2024, finanziell unterstützt durch das Professorinnenprogramm III sowie Eigenmittel der UR

Durch die positive Bewilligung der finanziellen Mittel kann die UR in den Jahren 2019 bis 2024 eine Vielzahl an zusätzlichen gleichstellungsfördernden Maßnahmen für Wissenschaftlerinnen der UR durchführen. Hier finden Sie einige dadurch finanzierte Maßnahmen:



  1. Universität Regensburg
  2. Koordinationsstelle Chancengleichheit

Frauenförderung

Chancengleichheit & Familie

Kontakt:
chancengleichheit@ur.de 
Telefon 0941 943-3581

English Homepage